Deutsche Börse Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG: „2017 werden wir die operative Effizienz weiter verbessern. Zudem erwarten wir Fortschritte bei unseren strukturellen Wachstumsinitiativen und rechnen mit einer weiteren Verbesserung des zyklischen Umfelds. Daher planen wir im laufenden Jahr für die Gruppe (auf eigenständiger Basis) erneut mit 10 bis 15 Prozent Wachstum des Konzern-Periodenüberschusses.“

Update 26.04.2017: Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, sagte: „Durch unser diversifiziertes Geschäftsmodell und effektives Kostenmanagement konnten wir die niedrigere Aktienmarktvolatilität im ersten Quartal kompensieren und solides Ergebniswachstum erzielen. Wir sehen zudem die Gruppe Deutsche Börse als sehr gut positioniert, um strukturelles Wachstum zu erzielen und von einer weiteren Verbesserung des zyklischen Umfelds in 2017 zu profitieren. Daher bestätigen wir unsere Prognose für zweistelliges Wachstum des Konzern-Periodenüberschusses.“