MorphoSys Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet MorphoSys einen Konzernumsatz im Bereich von 46 bis 51 Mio. Euro. Die F&E-Aufwendungen für die firmeneigene Arzneimittelentwicklung werden in einem Korridor von 85 bis 95 Mio. Euro erwartet. Das Unternehmen rechnet mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -75 bis -85 Mio. Euro. Diese Prognose enthält keine zusätzlichen Einnahmen aus potenziellen Kooperationen und/oder Lizenzpartnerschaften bzw. Effekte aus möglichen neuen Einlizensierungen oder Entwicklungspartnerschaften für neue Wirkstoffkandidaten.

Update 3.05.2017: MorphoSys‘ aktuellste Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2017 bleibt unverändert. Der Konzern erwartet für das Gesamtjahr 2017 Umsätze in Höhe von 46 Mio. € bis 51 Mio. €. Für die firmeneigenen F&E-Aufwendungen wird eine Erhöhung auf 85 Mio. € bis 95 Mio. € erwartet. Der Konzern rechnet mit einem EBIT von -75 Mio. € bis -85 Mio. €. Diese Prognose berücksichtigt keine Erlöse aus künftigen Kooperationen und/oder Lizenzpartnerschaften.

Update 3.08.2017: Für das Gesamtjahr 2017 Umsatzprognose in Höhe von 46 bis 51 Mio. € und EBIT-Prognose in Höhe von -75 bis -85 Mio. € bestätigt.

Update 5.09.2017: Im laufenden Geschäftsjahr erwartet MorphoSys unverändert Konzernumsätze zwischen 46 und 51 Millionen Euro. Die Forschungskosten sollen auf 85 bis 95 Millionen Euro steigen. Diese höheren Ausgaben dürften 2017 zu einem höheren Verlust führen. So wird vor Zinsen und Steuern (Ebit) ein negatives Ergebnis von 75 bis 85 Millionen Euro erwartet.