HOCHTIEF Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für den HOCHTIEF-Konzern erwarten wir außerdem für das Jahr 2017 einen operativen Konzerngewinn im Bereich zwischen 410 und 450 Mio. Euro. Dies stellt eine weitere Steigerung von zirka 13 bis 25 Prozent gegenüber dem Berichtsjahr 2016 dar und spiegelt die erwarteten Ergebnisverbesserungen der Divisions wider.

Update 10.05.2017: Der Ausblick für die Kerngeschäftsfelder Bauen, Mining, PPP und Services ist sehr positiv. In Nordamerika, der Region Asien-Pazifik und in Europa hat HOCHTIEF für die verbleibenden Monate des Jahres 2017 relevante Projekte im Wert von 120 Mrd. Euro ausgemacht und für 2018 und darüber hinaus ein Volumen von weiteren 350 Mrd. Euro veranschlagt. Auf Basis eines um Dienstleistungen erweiterten Portfolios, einer ausgezeichneten Auftragslage und eines prognostizierten Umsatzanstiegs sieht der Konzern gute Perspektiven, zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen. HOCHTIEF bestätigt die Konzern-Guidance. Für 2017 erwartet das Unternehmen einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 410 bis 450 Mio. Euro (+13 bis 25% gegenüber dem Vorjahr) und ein Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende Marcelino Fernández Verdes: „Die starke Bilanz verleiht dem Konzern Flexibilität für weitere Möglichkeiten, Kapital einzusetzen.“

Update 25.07.2017: Der Ausblick birgt für unsere Kerngeschäftsfelder Bauen, Mining, PPP und Services zahlreiche Chancen. Für die zweite Jahreshälfte 2017 hat der Konzern relevante Projekte im Wert von 75 Mrd. Euro identifiziert, die in Nordamerika, der Region Asien-Pazifik und Europa auf den Markt kommen; für die Jahre ab 2018 sind weitere Ausschreibungen mit einem Volumen von 380 Mrd. Euro im Fokus. „Mit unserer weltweiten Präsenz und unserer gestärkten Bilanz ist HOCHTIEF gut aufgestellt, um die Chancen für organisches und strategisches Wachstum auf unseren verschiedenen regionalen Märkten zu nutzen und unsere Aktionäre zu entlohnen“, sagte Vorstandsvorsitzender Marcelino Fernández Verdes. HOCHTIEF bestätigt weiterhin die Prognose für 2017. Für das Gesamtjahr 2017 erwartet der Konzern einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 410 bis 450 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 13 bis 25 Prozent gegenüber 2016 und stützt sich auf positive Performancebeiträge aller Divisions.