Symrise Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Symrise ist für das Jahr 2017 optimistisch und strebt an, weiterhin nachhaltig profitabel zu wachsen. Symrise zielt darauf ab, das Marktwachstum, das Schätzungen zufolge bei etwa 3 % liegen soll, erneut deutlich zu übertreffen. Ferner strebt der Konzern an, hochprofitabel zu wirtschaften und eine EBITDA-Marge von rund 20% zu erzielen. Die Mittelfristziele bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 besitzen unverändert ihre Gültigkeit. Für das jährliche Umsatzwachstum (CAGR) strebt Symrise einen Wert zwischen 5 und 7 % an. Die EBITDA-Marge soll in einer Bandbreite von 19 und 22 % liegen.

Update 9.05.2017: Nach einem guten Jahresauftakt bestätigt Symrise seine Wachstums- und Profitabilitätsziele für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzern geht weiterhin davon aus, nachhaltig profitabel zu wachsen und zielt darauf ab, das Marktwachstum 2017 deutlich zu übertreffen; dieses liegt Schätzungen zufolge bei etwa 3 %. Zahlreiche Investitionsprojekte zum Ausbau der Kapazitäten in Holzminden und an internationalen Standorten, insbesondere in den Wachstumsmärkten, sollen das kontinuierliche organische Wachstum weiter fördern. Ferner strebt Symrise an, hochprofitabel zu wirtschaften und eine EBITDA-Marge von rund 20 % zu erzielen. Die Mittelfristziele bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 besitzen unverändert Gültigkeit. Für das jährliche Umsatzwachstum (CAGR) strebt Symrise einen Wert zwischen 5 und 7 % an. Die EBITDAMarge soll in einer Bandbreite von 19 bis 22 % liegen.

Update 9.08.2017: Nach dem erfolgreichen ersten Halbjahr und einem guten Start ins dritte Quartal blickt Symrise optimistisch auf die verbleibenden Monate. Der Konzern geht trotz der politischen und konjunkturellen Unsicherheiten in einzelnen Ländern von einer insgesamt guten Nachfrage und Wachstumsdynamik aus. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf jüngste Investitionsprojekte hebt Symrise seinen Ausblick für die EBITDA-Marge des Geschäftsjahres 2017 an. Das Unternehmen geht nun davon aus, eine EBITDA-Marge von über 20 % zu erwirtschaften. Zudem bestätigt der Konzern sein Ziel, erneut schneller als der globale Markt für Duftstoffe und Aromen zu wachsen. Dieser legt Schätzungen zufolge jährlich etwa 3 % zu. Die Mittelfristziele haben unverändert Bestand. Für das jährliche Wachstum (CAGR) strebt Symrise einen Wert zwischen 5 und 7 % an. Die EBITDA-Marge soll in einer Bandbreite von 19 bis 22 % liegen.