Uniper Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet Uniper ein bereinigtes EBIT im Bereich von 0,9 bis 1,2 Mrd. Euro. Die Prognose für 2017 ist weiterhin durch die angespannten energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie darüber hinaus durch den Wegfall des positiven Einmaleffekts aus der Einigung mit Gazprom bezüglich der langfristigen Bezugsverträge charakterisiert. Bei den zahlungswirksamen Investitionen erwartet Uniper für 2017 eine Größenordnung leicht oberhalb des Geschäftsjahres 2016.

Update 9.05.2017: CFO Christopher Delbrück: "Wir haben mit unserem ersten Quartal 2017 ein gutes Fundament für den weiteren Jahresverlauf und das Erreichen unserer Prognose gelegt. Daher bestätigen wir heute unseren EBIT-Ausblick mit einer Bandbreite von 0,9 bis 1,2 Milliarden Euro für das Gesamtjahr sowie auch unsere angestrebte Dividendenerhöhung um rund 15 Prozent für 2017."

Update 8.08.2017: Uniper passt nach dem ersten Halbjahr 2017 die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr an: Die neue Bandbreite für das bereinigte EBIT liegt zwischen 1,0 und 1,2 Mrd. Euro (bisher: 0,9 - 1,2 Mrd. Euro). Finanzvorstand Christopher Delbrück sagt: "Uniper macht bei der Generierung frei verfügbarer Mittel anhaltend Fortschritte. Für den bereinigten FFO gehen wir weiterhin von einer deutlich positiven Entwicklung aus. Daher erhöhen wir auf Basis unserer unveränderten Dividendenpolitik die angestrebte Dividendenerhöhung für das Geschäftsjahr 2017 von bisher plus 15 Prozent auf jetzt plus 25 Prozent gegenüber der für das Geschäftsjahr 2016 ausgezahlten Dividende, das heißt auf einen Dividendenbetrag von insgesamt 250 Millionen Euro."

Update 12.09.2017: Die neue Bandbreite für das bereinigte EBIT liegt zwischen 1,0 und 1,2 Mrd. Euro (bisher: 0,9 - 1,2 Mrd. Euro). Das operative Geschäft von Uniper entwickelt sich fast ein Jahr nach Börsenstart weiterhin solide. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 erreichte Uniper ein bereinigtes EBIT von 0,9 Mrd. Euro. Uniper macht bei der Generierung frei verfügbarer Mittel anhaltend Fortschritte. Für den bereinigten FFO gehen wir weiterhin von einer deutlich positiven Entwicklung aus. Daher erhöhen wir auf Basis unserer unveränderten Dividendenpolitik die angestrebte Dividendenerhöhung für das Geschäftsjahr 2017 von bisher plus 15 Prozent auf jetzt plus 25 Prozent gegenüber der für das Geschäftsjahr 2016 ausgezahlten Dividende, das heißt auf einen Dividendenbetrag von insgesamt 250 Millionen Euro.