Basis-Depot vom 19.09.2017

Aus für den Langzeitfavoriten

Die schwachen Zahlen großer Werbeagenturen deuten auf eine Wachstumsdelle beim Internet-Giganten Alphabet hin. Auch wenn wir langfristig weiter von der Aktie überzeugt sind, machen wir sicherheitshalber Kasse. Neu ins Depot kommt der deutsche Chemie-Weltmarktführer BASF.

Man soll sich nie in eine Aktie verlieben, heißt es. Und ganz ehrlich: Alphabet (respektive die Tochter Google) macht es einem auch nicht wirklich leicht. Ob man als Internetnutzer nun von flimmernder Onlinewerbung bis in den hintersten Winkel der Erde verfolgt wird oder das Unternehmen seine herausragende Marktstellung missbraucht (zumindest sehen die europäischen Kartellwächter das so) - es gibt sicherlich Aktien, die einem schneller ans Herz wachsen.

Trotzdem wollten wir Alphabet eigentlich langfristig im Depot behalten. Denn die liebenswerten Seiten des Unternehmens sind: hohe Margen, stabile Cash-flows, stetiges Wachstum und - ja - auch die herausragende Marktstellung. Doch diese Woche konnten wir auf Einladung der Citigroup an einem exklusiven Hintergrundgespräch mit Markus Koch teilnehmen, der als Wall-Street-Korrespondent des Fernsehsenders n-tv bekannt wurde und heute auch eigene Formate produziert. Der gut vernetzte Kollege berichtete, dass die grottenschlechten Zahlen, die einige internationale Werbeagenturen wie WPP zuletzt vorgelegt haben, nach Meinung vieler Brancheninsider nichts Gutes für Alphabet und Facebook verheißen. Denn gerade die Online-Werbebudgets seien zurückgefahren worden. Dem Wall-Street-Getuschel zufolge dürfen beiden Internetgiganten zumindest zwei schwache Quartale ins Haus stehen.

Langfristig wird das sicher nur eine kleine Wachstumsdelle sein, und beide Aktien bleiben Langzeitfavoriten der Redaktion. Da der Platz im Basisdepot aber begrenzt ist, tauschen wir Alphabet sicherheitshalber gegen BASF aus.

Transaktionen

Verkauf der kompletten Alphabet-Position (WKN: A14 Y6H) und Kauf von 180 BASF-Aktien mit Limit 88,00 Euro. Transaktionsdatum ist Freitag, der 22. September. Das Limit für BASF läuft bis Dienstag, 26. September, 14 Uhr.

Wertentwicklung

-0,09 % seit Vorwoche

+10,99 % seit Jahresbeginn

+83,15 % seit Auflage am 11.09.2008 mit 100.000 €

Basis-Depot von BÖRSE ONLINE

Titel ISIN Währung akt. Kurs Anzahl Wert Anteil Kaufdatum Kaufpreis Veränderung
Shareholder Value Beteiligungen AG DE000A168205 EUR 123,52 150 18.527,40 10,08 % 27.03.2014 47,00 162,80 %
Berkshire Hathaway Inc. B US0846707026 EUR 153,40 100 15.340,00 8,34 % 27.05.2014 101,80 50,69 %
BB BIOTECH AG CH0038389992 EUR 55,26 250 13.815,00 7,52 % 30.10.2014 34,82 58,70 %
Fresenius SE & Co. KGaA (St.) DE0005785604 EUR 68,15 200 13.630,40 7,41 % 26.06.2015 59,06 15,39 %
Xetra Gold DE000A0S9GB0 EUR 35,35 400 14.140,00 7,69 % 08.07.2016 39,00 -9,36 %
Samsung ADRs US7960502018 EUR 795,00 20 15.899,98 8,65 % 06.01.2017 560,03 41,96 %
BASF DE000BASF111 EUR 88,46 180 15.922,98 8,66 % 25.09.2017 88,00 0,52 %
Summe 183.826,68 € 100 %
Cash 76.550,92 € 41,64 %