INVESTMENT DES TAGES

Alle TecDAX-Aktien im BO-Check: Welche Titel überzeugen

Alle TecDAX-Aktien im BO-Check: Welche Titel überzeugen

WKN: 716560 ISIN: DE0007165607 Sartorius AG St.

69,49 EUR
-1,63 EUR -2,29 %
26.08.2016 - 16:36
17.02.2016 07:03:00

2015 trumpfte der TecDAX mit Gewinnen von gut 33 Prozent auch im internationalen Vergleich groß auf. Wenig überraschend hat daher auch der jüngste Crash tiefe Spuren hinterlassen. Investoren haben reihenweise Buchgewinne realisiert. Doch nicht alle Aktien sind gleichermaßen betroffen. Drei der 30 Indexmitglieder laufen sogar weiterhin in einem intakten Aufwärtstrend. Von Franz-Georg Wenner

Für einen schnellen Überblick zeigt die vom Börsenstatistik-Magazin "Index Radar" entwickelte Trenddynamik-Übersicht, wie es um die technische Situation der 30 TecDAX-Aktien bestellt ist. Bei knapp 90 Prozent der Mitglieder ist der kurzfristige Impuls abwärts gerichtet, wie die zahlreichen roten Balken zeigen. Eine Ausnahme bilden nur Cancom, Sartorius und Software AG, hier ist die Nachfrage der Investoren trotz der Turbulenzen an den Märkten weiterhin hoch. Die grünen Balken zeigen einen intakten Aufwärtstrend.



Eine passende Spekulation auf die Papiere der Software AG hatten wir Ihnen bereits Ende Januar vorgestellt - den Beitrag finden Sie hier http://www.boerse-online.de/nachrichten/Software-AG-Aktie-koppelt-sich-positiv-vom-Gesamtmarkt-ab-1001016873. Mindestens ebenso aussichtsreich ist Cancom: Bereits heute könnte der Kurs ein frisches Rekordhoch erreichen, darüber wäre der weitere Weg frei. Sollte es dennoch zu einer größeren Korrektur kommen, begrenzt die zuletzt bestätigte Nachfragezone bei 37/38 Euro das Risiko. Aufgrund der anhaltend hohen relativen Stärke ist die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse aber deutlich höher. Nur die kurzfristig etwas überhitzte Markttechnik trübt ein wenig das Bild.



Technisch steht die mittelfristige Börsenampel somit auf Grün. Überzeugend fällt auch das fundamentale Paket aus. Während andere Unternehmen bereits unter rückläufigen Geschäften leiden, brummt bei Cancom der Wachstumsmotor, wie die vor wenigen Tagen gemeldeten Eckdaten für 2015 zeigen. Dank der anhaltend guten Nachfrage im zukunftsträchtigen Cloud- und IT-Geschäft legte der Umsatz um 12,5 Prozent zu, dass Ebitda rückte sogar um gut 22 Prozent vor, was zu einer verbesserten Marge von 6,8 Prozent führte. Gerade die Cloud-Fantasie ist im Kurs noch nicht ausreichend eingepreist, wie auch das 2016er-KGV von 20 zeigt. Dazu kommt eine ordentliche Prise Übernahmefantasie durch Großaktionär Bechtle und den französischen Branchenkollegen Atos.

Auf Seite 2: Seitwärts Geld verdienen



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag, Franz-Georg Wenner

Aktien in diesem Artikel

Bechtle AG 101,85 -0,63% Bechtle AG
CANCOM SE 42,93 0,66% CANCOM SE
Commerzbank 6,02 -0,38% Commerzbank
Sartorius AG St. 71,98 2,10% Sartorius AG St.

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 1.723,20
0,32%
pagehit