INVESTMENT DES TAGES

Allianz-Aktie: Neue China-Fantasie beim Rendite-König

Allianz-Aktie: Neue China-Fantasie beim Rendite-König

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

136,01 EUR
-0,65 EUR -0,48 %
23.09.2016 - 17:59
04.02.2016 07:28:00

In Deutschland nimmt die Berichtssaison an Fahrt auf. Dividendenjäger schauen aber bereits auf die kommenden Monate, erstmals werden die 30 DAX-Konzerne mehr als 30 Milliarden Euro ausschütten. Angeführt wird die Dividendenrangliste von der Allianz-Aktie. Doch das Schwergewicht trumpft noch mit weiteren Argumenten auf. Von Franz-Georg Wenner

Wenn die Allianz am 4. Mai zur Hauptversammlung lädt, klingelt bei vielen Aktionären die Kasse. Mit 4,9 Prozent Dividendenrendite ist die Aktie bei der Rendite ganz oben in der HDAX-Hitliste zu finden. Auch sonst fällt die Bilanz glanzvoll aus: In den vergangenen zehn Jahren gab es sieben Erhöhungen und keine Nullrunde bei einem Dividendenwachstum von 15 Prozent in den vergangenen drei Jahren. Und damit nicht genug, auch in Zukunft ist mit einer erfreulichen Entwicklung zu rechnen. So kündigte der neue Vorstandschef Oliver Bäte an, in den Jahren 2016 bis 2018 den Gewinn je Aktie um durchschnittlich fünf Prozent pro Jahr zu steigern. Die Hälfte der Überschüsse wird an die Aktionäre weitergereicht, die Dividende dürfte somit ähnlich stark steigen. Für das Geschäftsjahr 2015 werden wohl 7,25 Euro je Aktie ausgeschüttet. Sollte für Zukäufe zurückgelegtes Geld nicht innerhalb von drei Jahren verwendet werden, gibt es sogar eine Sonderausschüttung. Besser könnten die Perspektiven für Dividendenjäger kaum sein.

Aber es wäre zu kurz gegriffen, die Allianz-Aktie nur wegen der Dividende zu kaufen. Unter dem neuen Chef Bäte wird der Konzern wieder auf Rendite ausgerichtet. Keine leichte Aufgabe im wohl noch lange anhaltenden Niedrigzinsumfeld. Angesichts der mickrigen Zinsen am Anleihemarkt rücken nun Investments im Bereich der erneuerbaren Energien wie den Wind- und Solarparks auf die Agenda, hier liegt die Rendite noch deutlich höher.

Auch die Auslandsexpansion wird auf der digitalen Welle vorangetrieben. Asien und besonders China rücken ins Visier des Versicherungsriesen, der seine Kosten dank der vorhandenen Größenvorteile über Internetverträge kräftig reduzieren will. Zusammen mit dem Suchmaschinenbetreiber Baidu und dem asiatischen Investor Hillhouse Capital baut die Allianz einen Online-Versicherer auf, um künftig Versicherungsprodukte in China über das Internet zu vertreiben. Die Wachstumsaussichten sind enorm: Schätzungen zufolge werden digital generierte Prämieneinnahmen in China von 25 Mrd. Euro im Jahr 2015 auf 107 Mrd. Euro im Jahr 2020 steigen.

Auf Seite 2: Börsenampel steht auf Orange



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Allianz SE, Franz-Georg Wenner

Aktien in diesem Artikel

Allianz 136,60 0,00% Allianz
Baidu.com Inc. 172,60 -0,18% Baidu.com Inc.
Commerzbank 6,30 -0,28% Commerzbank

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.626,97
-0,44%
HDAX 5.697,64
-0,45%
eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance 226,16
0,05%
pagehit