Commerzbank Aktie [WKN DE: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001]

08.10.2014 13:57:00

Kreditinstitut

Chartalarm: Commerzbank-Aktie droht weiteres Minus


Die Commerzbank-Aktie dürfte wieder Richtung 10-Euro-Marke zurück fallen. Davon könnte ein Optionsschein profitieren, dessen Schwelle ohnehin über wichtigen Widerständen liegt. Bevor es gefährlich wird, müsste das Bankpapier um etwa 2 Euro steigen und dabei einen langfristigen Abwärtstrend durchbrechen. Von Stefan Mayriedl



Die Commerzbank-Aktie testet im heutigen Handel den Aufwärtstrend, der durch die Tiefs von 2013 und 2014 definiert wird. Wird der Bereich um 11,10 Euro durchbrochen, wonach es am frühen Nachmittag aussieht, ist mit einem neuerlichen Rücksetzer bis zur 10-Euro-Marke zu rechnen.



Bärisch eingestellte Trader können sich bereits jetzt entsprechend positionieren, zumal von oben zahlreiche Widerstände tendenziell auf den Kurs drücken. Der 55-Tage-Durchschnitt ließe aktuell eine Bewegung bis gut 11,50 Euro zu, die 200-Tage-Linie immerhin noch eine bis etwa 12,20 Euro. Höchst robust ist zudem die Barrieren-Kombination aus Fünf-Monats-Hoch und 32-monatigen Abwärtstrend um 12,99/13,05 Euro.

Darauf basieren kann man sich mit einem Commerzbank-Stay-Low-Schein entsprechend positionieren. Das Papier wird um 33 Prozent steigen, wenn die Bank-Aktie bis zum 20. März 2015 unter der Schwelle von 13,20 Euro bleibt. Zuletzt wurde dieses Kursniveau im April gesehen. Der Stopp wird zunächst bei tiefen 2,00 Euro und damit am Tief des Scheins vom September platziert. Zusammen mit dem angesprochenen Abwärtstrend kann er aber sukzessive nachgezogen werden.

Auf Seite 2: Der passende Optionsschein

Seite: 1 | 2

Bildquelle: Lisi Niesner/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 7,77 3,67% Commerzbank
pagehit