AKTIEN IM FOKUS 2: Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal

AKTIEN IM FOKUS 2: Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 thyssenkrupp AG

23,43 EUR
1,35 EUR 6,12 %
07.12.2016 - 16:02
05.02.2016 18:19:11

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Hiobsbotschaften des weltgrößten Stahlkonzerns ArcelorMittal haben auch den Aktionären deutscher Stahlunternehmen am Freitag mächtig die Stimmung verdorben. ArcelorMittal strich seinen Aktionären nach einem bitteren Verlustjahr die Dividende, senkte den Ausblick und geht eine milliardenschwere Kapitalerhöhung an. Die Aktien der Luxemburger schlossen mit einem Minus von 5,53 Prozent.

Die Papiere des Konkurrenten thyssenkrupp fielen zeitweise um 3,35 Prozent auf 13,690 Euro. Den Handel beendeten sie mit einem Verlust von 1,48 Prozent bei 13,955 Euro. Damit lagen die Papiere im Mittelfeld des deutschen Leitindex(DAX), der bei minus 1,14 Prozent schloss. Die Anteile von Salzgitter hielten sich im MDAX vergleichsweise gut. Sie gingen mit einem Minus von 0,54 Prozent aus dem Handel, während der Index der mittelgroßen Werte um 0,90 Prozent nachgab. Ein Händler erinnerte daran, dass beide Papiere am Donnerstag zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt gehört hatten.

ARCELOR MIT MILLIARDENVERLUST UND HOHEM SCHULDENBERG

ArcelorMittal will sich mit der Kapitalspritze 3 Milliarden US-Dollar (2,7 Mrd Euro) besorgen. Gemeinsam mit dem ebenfalls beschlossenen Verkauf der Minderheitsbeteiligung am spanischen Autozulieferer Gestamp soll damit der Schuldenberg um 4 Milliarden auf unter 12 Milliarden Dollar sinken.

Im abgelaufenen Jahr hatte das Unternehmen wegen immenser Abschreibungen einen Verlust von 7,9 Milliarden Dollar verzeichnet. Der Umsatz war vor allem wegen gesunkener Stahlpreise um ein Fünftel auf 63,6 Milliarden Dollar eingebrochen. Für das laufende Jahr gab sich ArcelorMittal mit Blick auf den Gewinn zudem sehr zurückhaltend.

ANALYSTEN HALTEN ARCELOR-AKTIE WEITER FÜR KAUFENSWERT

Die Nachrichten scheinen die Analysten allerdings keineswegs geschockt zu haben, denn sie ließen ihre Kaufempfehlungen und Kursziele für die Aktie bislang unverändert. Analyst Ingo-Martin Schachel von der Commerzbank sprach von soliden Kennziffern für das vierte Quartal und optimistischen mittelfristigen Geschäftszielen. Auch das Volumen der Kapitalmaßnahme habe ihn nicht überrascht.

Alain William von der französischen Großbank Societe Generale (SocGen) nannte die Kapitalmaßnahme enttäuschend, sieht darin aber lediglich ein Spiegelbild der schweren Lage der Stahlindustrie. Gemeinsam mit dem geplanten Beteiligungsverkauf und Kosteneinsparungen sollten damit aber die Befürchtungen der Anleger über die bilanzielle Verfassung des Stahlkonzerns gemildert werden.

JEFFERIES: ARCELOR KÄMPFT UMS ÜBERLEBEN

Sein Kollege Alessandro Abate von der Privatbank Berenberg monierte entsprechend, dass die Bekanntgabe des Beteiligungsverkaufs gemeinsam mit Kapitalerhöhung und gesenktem Gewinnausblick den positiven Effekt der Veräußerung nicht richtig zur Geltung kommen lasse. Seine positive Einschätzung der Aktien tangierte dies zunächst aber nicht. Allerdings kündigte der Analyst an, sein Bewertungsmodell an die aktuellen Nachrichten anzupassen.

Eher dramatische Worte fanden hingegen die Experten des US-Analysehauses Jefferies: Nachdem die Arcelor-Aktie seit Mitte 2015 fast 70 Prozent an Wert verloren habe, entspreche das Volumen der Kapitalerhöhung fast 50 Prozent der aktuellen Marktkapitalisierung. "Hier kämpft ein Unternehmen ums Überleben", lautete ihr Fazit./edh/ag/das/mzs/he

Aktien in diesem Artikel

ArcelorMittal S.A. 7,88 4,44% ArcelorMittal S.A.
Klöckner & Co 11,44 5,29% Klöckner & Co
Salzgitter 34,58 5,06% Salzgitter
thyssenkrupp AG 23,48 6,54% thyssenkrupp AG

Aktienempfehlungen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.11.16 thyssenkrupp buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.16 thyssenkrupp buy Société Générale Group S.A. (SG)
28.11.16 thyssenkrupp Outperform BNP PARIBAS
28.11.16 thyssenkrupp Halten Bankhaus Lampe KG
25.11.16 thyssenkrupp kaufen DZ BANK
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit