APA ots news: OMV Aufsichtsratsvorsitzender legt sein Mandat nieder

APA ots news: OMV Aufsichtsratsvorsitzender legt sein Mandat nieder
04.03.2016 08:36:39

Peter Oswald: "Die Weichen sind gestellt."

Wien (APA-ots) - "Die strategischen Weichen für die künftige Ausrichtung der OMV

wurden gemeinsam erfolgreich gestellt. Persönlich war mir am

wichtigsten, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen

Aufsichtsrat und Vorstand wiederherzustellen. Das hat das Klima im

gesamten Unternehmen nachhaltig verbessert", sagt Peter Oswald, der

sein Mandat mit Ablauf der nächsten Hauptversammlung am 18. Mai 2016

niederlegen wird.

Die neue Unternehmensstrategie, die Rentabilität vor

Produktionsmengen stellt, wurde ebenso einstimmig vom Aufsichtsrat

beschlossen wie die Bestellung des neuen Upstream Vorstands sowie des

neuen Finanzvorstands. Die Corporate Governance wurde insbesondere

durch eine anspruchsvollere Bonusgestaltung verbessert. Investoren

belohnten den neuen Weg: 2015 stieg die OMV Aktie um 19%, während der

Branchenindex FTSE Global Energy um 15% fiel.

"Der Grund für die Niederlegung des Aufsichtsratsmandats ist, dass

sich die zeitlichen Anforderungen sowohl bei Mondi als auch bei OMV

in den letzten Monaten signifikant erhöht haben. Da ich bei keinem

Unternehmen Abstriche bei meiner Arbeitsqualität machen möchte, liegt

es im Interesse von OMV und Mondi, dass ich den OMV

Aufsichtsratsvorsitz zurücklege, auch wenn es mir schwer fällt",

erklärt Oswald.

Über Peter Oswald

Peter Oswald, 53, ist CEO von Mondi Europe & International, einem

internationalen Verpackungs- und Papierunternehmen sowie Vorsitzender

der europäischen Papierindustrie.

Er studierte Jus und Betriebswirtswirtschaftslehre.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von

rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der

größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. In Upstream

fokussiert OMV die Aktivitäten auf drei Kernregionen - CEE (Rumänien,

Österreich), Nordsee sowie Mittlerer Osten und Afrika - und auf

ausgewählte Entwicklungsregionen. 2015 lag die Tagesproduktion bei

rund 303 kboe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine

jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und mit Ende 2015

über rund 3.800 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV

betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in

Österreich und Deutschland. 2015 hat die OMV in etwa 110 TWh Gas

verkauft.

Rückfragehinweis:

OMV AG

Robert Lechner

Tel.: +43 1 40440 21472

mailto:robert.lechner@omv.com

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/145/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0007 2016-03-04/08:31

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit