Aktien Europa Schluss: Schwächer - Ölpreisrutsch stoppt Erholungsversuch

Aktien Europa Schluss: Schwächer - Ölpreisrutsch stoppt Erholungsversuch
11.01.2016 18:25:39

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Ein neuerlicher Schwächeanfall beim Ölpreis hat den Erholungsversuch an den europäischen Börsen am Montag ausgebremst. Der EuroStoxx-50-Index (EuroSTOXX 50) rutschte zum Wochenstart mit 0,20 Prozent ins Minus auf 3027,49 Punkte. In der Vorwoche waren die internationalen Börsen bereits historisch schwach ins neue Handelsjahr 2016 gestartet. Schockwellen von Chinas Wirtschaft und den Börsen des Landes hatten die Finanzmärkte weltweit in Unruhe erschüttert.

Die anhaltenden Turbulenzen bei Rohstoffpreisen hätten Anlegern am Nachmittag wieder den Mut genommen und Nervosität und Unsicherheit zurückgebracht, sagte Analyst James Hughes vom Broker GKFX. Zunächst hatten die Indizes dem erneuten Kursrutsch in China überraschend gut standgehalten.

Der europaweite Auswahlindex Stoxx Europe 50 verlor am Montag 0,39 Prozent auf 2876,59 Punkte. In Paris sank der CAC-40-Index (CAC 40) um 0,49 Prozent auf 4312,74 Punkte. Der Londoner Auswahlindex FTSE 100 verlor bis zum Handelsende 0,69 Prozent auf 5871,83 Punkte./fat/men

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit