Dow Jones

22.02.2016 22:16:40

NEW YORK (dpa-AFX) - Die zuletzt schwächelnde Wall Street hat am Montag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. In einem weltweit freundlichen Börsenumfeld, das von steigenden Ölpreisen profitierte, schloss der Dow Jones Industrial (Dow Jones) 1,40 Prozent höher bei 16 620,66 Punkten.

Seinen zwischenzeitlichen Jahresverlust von gut 10 Prozent hat der US-Leitindex mehr als halbiert - und steht deutlich besser da als der DAX sowie die meisten europäischen und asiatischen Aktienindizes. Der marktbreite amerikanische S&P-500-Index (S&P 500) gewann zum Wochenauftakt 1,45 Prozent auf 1945,50 Punkte und der Technologiewerte-Index NASDAQ 100 rückte um 1,61 Prozent auf 4231,27 Zähler vor.

Hoffnungen auf eine künftige Begrenzung der Ölschwemme ließen die Notierungen für den wichtigen Rohstoff deutlich steigen. Dazu passte auch die Nachricht, dass die Internationale Energieagentur (IEA) einen drastischen Anstieg der Ölpreise in etwa fünf Jahren befürchtet. Grund sei der beispiellose Verzicht auf Investitionen in die Fördertechnik, ausgelöst durch den derzeit sehr niedrigen Preis für Rohöl./gl/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 19.216,24
0,24%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit