Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne vor dem Wochenende

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne vor dem Wochenende
12.02.2016 18:23:39

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas sind am Freitag in einem international aufgehellten Börsenumfeld mehrheitlich auf Erholungskurs gegangen. Händler verwiesen auf gestiegene Ölpreise und eine verbesserte Stimmung im Bankensektor als Triebfedern.

An der Warschauer Börse schloss der Wig 30 0,27 Prozent höher bei 1967,52 Punkten. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) gewann 0,25 Prozent auf 43 849,40 Zähler. Die Aktien der MBank legten um 3,80 Prozent zu, PKO Bank rückten um 2,71 Prozent vor und Bank Zachodni zogen um 0,80 Prozent an. Polish Oil & Gas verloren ungeachtet der Ölpreiserholung um 2,59 Prozent. PKN Orlen fielen um 0,45 Prozent.

In Budapest stieg der ungarische Leitindex BUX um 0,75 Prozent auf 22 705,29 Punkte. Die Papiere der OTP Bank legten um 1,57 Prozent zu. Die Anteilscheine des Pharmaunternehmens Gedeon Richter gewannen 1,27 Prozent. Die Aktien des Ölunternehmens MOL fielen um 0,37 Prozent.

Der RTS-Interfax-Index (RTS) in Moskau rückte um 2,76 Prozent auf 689,90 Punkte vor.

Die Börse in Prag profitierte hingegen nicht vom freundlichen Marktumfeld. Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,15 Prozent auf 845,92 Punkte. Erste Group gingen mit einem Abschlag von 0,58 Prozent ins Wochenende. Komercni Banka verbuchten ein Minus von 0,71 Prozent. Die Aktien des Energiekonzerns CEZ (CEZ AS) gewannen hingegen 0,54 Prozent./ste/APA/mis/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit