UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Aktien Osteuropa Schluss: Von Euphorie an Japans Börsen mitgerissen

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die Börsen Osteuropas haben sich am Montag wie die Anleger in ganz Europa von der sehr euphorischen Stimmung am Tokioter Aktienmarkt anstecken lassen. Vor allem die Bankenbranche legte in Polen, Ungarn und Tschechien zu.

In Japan wird nach schwachen Konjunkturdaten auf weiteren Geldregen durch die heimische Notenbank gehofft. Dies ließ in Tokio den Nikkei 225 um mehr als 1000 Punkte nach oben springen.

In Prag legte der Leitindex PX um satte 3,53 Prozent auf 875,81 Punkte zu. Das Handelsvolumen lag bei 0,53 Milliarden (Freitag: 0,75) Tschechische Kronen. Die schwergewichteten Banken legten beeindruckend zu: Die auch in Prag notierte österreichische Erste Group gewann 6,59 Prozent. Komercni Banka legten um 3,40 Prozent zu. Im Energiebereich verbuchten CEZ (CEZ AS) ein Plus von 2,15 Prozent. Stock Spirits stiegen um 6,51 Prozent auf 46,65 Kronen. Die Analysten der Erste Group empfahlen die Titel des Getränkeherstellers mit "Accumulate" zum Kauf und errechneten ein Kursziel von 54,0 Kronen.

In Budapest gewann der Leitindex BUX 1,59 Prozent auf 23 065,93 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 6,90 (Freitag: 7,20) Milliarden Unarische Forint. Die Papiere der OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) verbuchten einen Kurszuwachs von 2,74 Prozent. Unter den weiteren ungarischen Standardwerten legten Magyar Telekom (Magyar Telekom Telecommunications) um 1,81 Prozent zu. Mol rückten um 1,44 Prozent vor, während Richter Gedeon nur moderate 0,38 Prozent gewannen.

In Warschau legte der Wig-30-Index um 1,31 Prozent auf 1993,23 Punkte zu. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) gewann 1,20 Prozent auf 44 377,27 Zähler. Klar aufwärts ging es für Werte aus dem Finanz- und Energiebereich. Die Papiere von Polish Oil & Gas etwa gewannen 4,51 Prozent. Tauron Polska Energy legten um 3,32 Prozent zu und PGE stiegen um 2,21 Prozent. MBank und Bank Zachodni verbuchten jeweils ein Plus von 2 Prozent. PZU gewannen 1,90 Prozent und PKO Bank 1,75 Prozent.

Der RTS-Interfax-Index (RTS) in Moskau rückte um 2,51 Prozent auf 707,24 Punkte vor./ste/APA/ck/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 14.952,02
-7,92%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit