Aktien Osteuropa Schluss: Weitere Gewinne - Nur Prag kommt nicht von der Stelle

Aktien Osteuropa Schluss: Weitere Gewinne - Nur Prag kommt nicht von der Stelle
26.02.2016 18:58:40

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - In einem freundlichen europäischen Umfeld haben auch Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Freitag weiter zugelegt. Lediglich die Prager Börse schloss kaum bewegt.

Der RTS-Interfax-Index (RTS) in Moskau stieg um 1,60 Prozent auf 757,45 Punkte.

In Warschau verabschiedete sich der Wig-30-Index mit plus 0,54 Prozent bei 2060,59 Punkten ins Wochenende. Der breiter gefasste Wig-Index (WIG) stieg um 0,60 Prozent auf 45 770,44 Zähler.

Ölwerte profitierten international von höheren Rohölpreisen. In Warschau schlossen sich die Branchenvertreter dieser Entwicklung an: Polish Oil & Gas verteuerten sich um 1,86 Prozent. Die Aktien des führenden polnischen Ölunternehmens PKN ORLEN legten um 1,70 Prozent zu.

Bei den polnischen Bankenaktien gab es gemischte Vorzeichen zu beobachten. Bank Pekao und PKO Bank stiegen um 0,90 beziehungsweise 0,20 Prozent. Deutlich tiefer schlossen dagegen MBank (minus 3,99 Prozent) und Bank Zachodni (minus 3,32 Prozent).

Die Prager Börse ging indes kaum verändert aus dem Handel: Der tschechische Leitindex PX sank um 0,03 Prozent auf 865,37 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,57 (Vortag: 0,37) Milliarden tschechischen Kronen.

Auf Unternehmensebene stand die Erste Group (Erste Group Bank) im Fokus. Für das Jahr 2015 wies die Bank einen Nettogewinn von 968,2 Millionen Euro aus, nach einem Milliardenverlust im Vorjahreszeitraum. Zudem wird wieder eine Dividende ausgeschüttet. Die Aktie reagierte im Frühhandel mit deutlichen Gewinnen, schloss jedoch mit einem klaren Kursrückgang von 1,68 Prozent.

Die Papiere des Branchenkollegen Komercni Banka gingen mit minus 0,53 Prozent ins Wochenende. Im Energiebereich verbuchten CEZ (CEZ AS) ein Kursplus von 0,55 Prozent. Die Telekomaktie O2 C.R. schloss mit minus 1,38 Prozent.

In Budapest gewann der ungarische Leitindex BUX 1,43 Prozent auf 23.657,79 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 8,0 (zuvor: 10,5) Milliarden Forint.

Unter den Schwergewichten zeigten Richter Gedeon die auffälligste Kursbewegung: Die Pharmaaktie verteuerte sich um 2,32 Prozent. MTelekom gingen mit plus 0,70 Prozent ins Wochenende. Bereits am Donnerstag waren die Aktien des Telekomunternehmens in Reaktion auf positiv aufgenommene Zahlen für 2015 und einem positiven Ausblick um 4,6 Prozent hochgesprungen.

Im Finanzbereich verbuchten OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) ein Kursplus von 1,58 Prozent. Die Öl-Aktie MOL schloss mit plus 0,72 Prozent./ste/APA/gl/she

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit