UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Aktien Wien Schluss: Klares Plus nach zwei Verlusttagen

WIEN (dpa-AFX) - Der österreichische Aktienmarkt hat am Donnerstag nach zwei deutlichen Verlusttagen wieder zugelegt. An der Wiener Börse stieg der ATX um 0,94 Prozent auf 2120,04 Punkte. Damit folgte die Entwicklung dem europäischen Umfeld. Als positiver Handelsimpuls galten vor allem die erfreulichen Vorlagen von der Wall Street vom Vorabend.

In Wien kletterte die Wienerberger-Aktie mit plus 4,73 Prozent auf 15,60 Euro und markierte damit wie schon am Vortag die Spitze der Kursliste. Die Analysten der Deutschen Bank hatten die Titel des Ziegelherstellers nach den jüngsten Geschäftsergebnissen von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und ihr Kursziel von 14,50 auf 17,50 Euro angehoben.

Deutliche Kursgewinne gab es auch bei den österreichischen Bankenschwergewichten zu sehen. Die Aktien der Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) Bank International verbuchten in einem starken europäischen Branchenumfeld ein Kursplus von 3,12 Prozent auf 11,72 Euro. Die Titel der Erste Group (Erste Group Bank) schlossen mit einem Zuwachs von 1,70 Prozent bei 24,59 Euro. Die Erste Group will am Freitag ihre Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr vorlegen. Analysten erwarten, dass die Bankengruppe klar in die Gewinnzone zurückgekehrt ist.

Die Aktien des Energieversorgers EVN legten um 0,66 Prozent auf 9,95 Euro. Das niederösterreichische Unternehmen will am Freitag die Zahlen zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs veröffentlichen.

Die Papiere des Ölkonzerns OMV gingen mit einem kleinen Minus von 0,15 Prozent bei 23,19 Euro aus dem Handelstag. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hatte ihr Anlagevotum für die OMV-Papiere von "Kaufen" auf "Halten" zurückgenommen und ihr Kursziel von 28,0 Euro auf 26,0 Euro gesenkt.

Klar in der Gewinnzone präsentierten sich einige Immobilienwerte. Die Immofinanz-Aktie erreichte ein Kursplus von 1,44 Prozent auf 1,83 Euro. Conwert steigerten sich um 1,13 Prozent. CA Immo Anlagen legten um 0,76 Prozent auf 15,84 Euro zu./ste/APA/stw

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit