Aktien Wien Schluss: Starke Kursgewinne auf breiter Front

Aktien Wien Schluss: Starke Kursgewinne auf breiter Front
17.02.2016 18:10:40

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat den Handel am Mittwoch sehr fest beendet. Der ATX stieg um 3,75 Prozent auf 2162,84 Punkte. Europaweit kannten die Aktienmärkte nur eine Richtung: bergauf. Ein wichtiger Faktor für die gute Stimmung waren die starken Anstiege bei den Ölpreisen, nachdem der Iran das Abkommen zur Deckelung der Ölfördermengen befürwortet hatte. Am Dienstag hatten sich die Förderländer Russland, Saudi-Arabien, Katar und Venezuela im Kampf gegen den Ölpreisverfall darauf verständigt, die Produktion auf dem Januar-Niveau einzufrieren.

Konjunkturseitig blieb es in Europa ruhig, aus den USA kamen überwiegend erfreuliche Wirtschaftsnachrichten. So sind die Erzeugerpreise im Januar überraschend gestiegen und auch die US-Industrie hat ihre Produktion zu Jahresbeginn unerwartet kräftig hochgefahren.

Bauaktien waren besonders stark gefragt. Mit einem Plus von 11,98 Prozent auf 14,35 Euro zogen Wienerberger an die Spitze des ATX. Fest gingen auch Porr-Aktien (plus 3,68 Prozent auf 25,10 Euro) aus der Sitzung. Nach eigenen Angaben hat der Baukonzern 2015 beim Auftragsbestand einen neuen Rekordwert in der Firmengeschichte erzielt.

Auch Bank und Ölaktien trugen kräftig zum Aufwärtstrend des ATX bei. Die beiden Finanzwerte Erste Group (Erste Group Bank) und Raiffeisen (Raiffeisen Bank International) verbuchten mit plus 3,14 auf 25,59 Euro beziehungsweise 5,08 Prozent auf 12,00 Euro klare Kursgewinne. Die Titel des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) zogen 8,83 Prozent auf 48,80 Euro an. Auch OMV stiegen vor der morgigen Veröffentlichung ihrer Jahreszahlen sowie der Vorstellung der neuen Strategie um 3,28 Prozent auf 24,58 Euro.

Neben der OMV legen am Donnerstag auch Rosenbauer und Do&Co Ergebnisse vor. Im Vorfeld verteuerten sich Rosenbauer um 4,03 Prozent auf 50,60 Euro und Do&Co erhöhten sich um 5,51 Prozent auf 88,63 Euro.

Von einer neuen Analystenstimme profitierten indessen voestalpine. Die Analysten der UBS haben ihr Anlagevotum für die Aktien des Stahlkonzerns von "Neutral" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel wurde gleichzeitig von 33 auf 29 Euro gesenkt. Die Aktien schlossen um 2,70 Prozent fester bei 26,81 Euro./bel/APA/jha/

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

ATX 2.332,52
0,63%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit