UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

BUY, HOLD, SELL

Analysten-Einstufungen vom 11.03.2016

Ausgewählte Analysteneinstufungen von 11.03.2016

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 07. bis 11.03.2016

MONTAG

AAREAL BANK AG

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Aareal Bank nach Zahlen von 38 auf 29 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die erwartungsgemäßen Zahlen für das vierte Quartal und der enttäuschende Ausblick seien durch die hervorragende Dividendenpolitik mehr als wett gemacht worden, schrieb Analyst Philip Richards in einer Studie vom Donnerstag. An dem Zahlenwerk des Immobilienfinanzierers habe es nichts Aufregendes gegeben. Im Sektor gebe es allerdings andere Titel mit einem besseren Chance-Risiko-Verhältnis.

AIRBUS GROUP

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Airbus (Airbus Group SE) von 75 auf 70 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern sei mit seinem Produktportfolio vor allem in der Sparte Zivilflugzeuge gut gegen den Hauptrivalen Boeing positioniert, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für 2016 sei zwar verhalten ausgefallen, doch ab 2017 sei mit einem deutlichen Ergebniswachstum zu rechnen.

BAYER AG

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Bayer nach Geschäftszahlen von 134 auf 128 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Chemie- und Pharmakonzern habe 2015 die Unternehmensziele erreicht, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Donnerstag. Wegen der weiterhin intakten Perspektiven bestätigte er sein Kaufvotum.

DIENSTAG

Citigroup hebt Munich Re auf 'Buy' und Ziel auf 199 Euro

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft) von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 180 auf 199 Euro angehoben. Verglichen mit Konkurrent Swiss Re sehe er den Münchener Rückversicherer als den klaren Gewinner, schrieb Analyst Andrius Budnikas in einer Studie vom Dienstag. Munich Re sei am besten aufgestellt, um dem anhaltenden Druck auf die Branche und den starken Schwankungen an den Kapitalmärkten standzuhalten. Gleichzeitig behalte der Dax-Konzern sein Aktienrückkaufprogramm bei und sammele zusätzliche Barmittel an, lobte der Experte.

Berenberg nimmt Metro mit 'Buy' wieder auf - Ziel 29,90 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Metro AG (METRO) mit "Buy" und einem Kursziel von 29,90 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Durch die jüngst unterdurchschnittliche Kursentwicklung biete sich Anlegern ein guter Einstiegspunkt in die Aktie des Handelskonzerns, schrieb Analyst Batuhan Karabekir in einer Studie vom Dienstag. Aus seiner Sicht sind die Sorgen um den Geschäftsverlauf im Jahr 2016 übertrieben, denn die Portfolio-Optimierung, Schuldenreduzierung und der Fokus auf Wachstum in allen Segmenten stimmten ihn sehr zuversichtlich. Auch die Schwäche im Russland-Geschäft werde überschätzt.

Hauck & Aufhäuser senkt Wacker Chemie auf 'Sell' und Ziel

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat WACKER CHEMIE vor Zahlen für das vierte Quartal von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 68 auf 59 Euro gesenkt. Wegen des Abschwungs der Polysilizium-Preise habe er seine Schätzungen für den Chemiekonzern gesenkt, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Dienstag. Das sich eintrübende Umfeld sei noch nicht angemessen in den Konsensschätzungen enthalten, daher bestehe zur Veröffentlichung des Gewinnausblicks (Ebitda) für 2016 Enttäuschungspotenzial.

MITTWOCH

Independent hebt Deutsche Post auf 'Halten' und Ziel auf 25 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Deutsche Post nach Zahlen zum vierten Quartal von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und das Kursziel von 20 auf 25 Euro angehoben. Das operative Ergebnis (Ebit) des Logistikkonzerns habe seine Prognose übertroffen, schrieb Analyst Zafer Rüzgar in einer Studie vom Mittwoch. Der Umsatz sei aber deutlich niedriger als von ihm erwartet ausgefallen. Das neue Kursziel begründete er mit seinen angehobenen Gewinnschätzungen (EPS) für 2016.

HSBC startet Ado Properties mit 'Buy' - Ziel 30,50

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat die im SDax notierte Aktie von Ado Properties mit "Buy" und einem Kursziel von 30,50 in die Bewertung aufgenommen. Die zunehmende Wohnungsknappheit treibe den deutschen Immobilienmarkt, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Angesichts der wachsenden Zahl der Flüchtlinge steige die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum. Der Wohnimmobilien-Sektor profitiere besonders von den niedrigen Zinsen und dem demografischen Wandel. Ado mit seinem Fokus auf Berlin habe glänzende Gewinnaussichten.

HSBC startet Adler Real Estate mit 'Hold' - Ziel 11,50 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Adler Real Estate mit "Hold" und einem Kursziel von 11,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die zunehmende Wohnungsknappheit treibe den deutschen Immobilienmarkt, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Der Wohnimmobilien-Sektor profitiere besonders von den niedrigen Zinsen und dem demografischen Wandel. Bei Adler sei die Integration von Westgrund der Haupttreiber für den diesjährigen Cashflow. Der Experte rechnet beim operativen Ergebnis (FFO1) für 2016 mit einer Steigerung von 58 Prozent.

DONNERSTAG

NordLB hebt Deutsche Post auf 'Kaufen' - Ziel 27 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat die Deutsche Post nach Zahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, das Kursziel aber nach einem zwischenzeitlichen Abbröckeln des Kurses von 28 auf 27 Euro gesenkt. Der Logistikkonzern habe einen Teil seiner Baustellen bereinigt, schrieb Analyst Volker Sack in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen scheine wieder auf Kurs für die Ziele 2016 und 2020. Zudem sei die Dividende attraktiv.

UBS hebt Fresenius auf 'Buy' und Ziel auf 70 Euro

ZÜRICH - Die UBS hat Fresenius SE (Fresenius SECo) von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 64 auf 70 Euro angehoben. Die Aktie des Medizintechnikunternehmens habe sich seit ihrem Höhenflug im vergangenen Jahr wegen Sorgen vor einer schwachen Konzernprognose für 2016 im Vergleich zum Markt schwächer entwickelt, schrieb Analyst Ian Douglas-Pennant in einer Studie vom Donnerstag. Das sei aber vor allem mit Blick auf die gut laufende Infusionssparte Kabi nicht gerechtfertigt. In diesen sehr wichtigen Geschäftsbereich einzudringen, sei für Wettbewerber extrem schwer.

UBS senkt RWE auf 'Sell' und Ziel auf 9,20 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat RWE von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 11,20 auf 9,20 Euro gesenkt. Die niedrigen Strompreise träfen den Essener Versorger wegen seiner zahlreichen Braunkohlekraftwerke besonders hart, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Donnerstag. Strompreise von 21 Euro je Megawatt-Stunde ließen einen Ergebnisrückgang je Aktie von 60 Prozent von 2015 bis 2018 erwarten. Da die fixen Kosten weiter bestünden, könne RWE die Meiler auch nicht einfach stilllegen. Und eine komplette Schließung würde ebenfalls entsprechende Kosten nach sich ziehen.

FREITAG

Barclays hebt Fresenius auf 'Overweight' und Ziel auf 73 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Fresenius (Fresenius SECo) von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 61 auf 73 Euro angehoben. Nach einer relativ schwachen Kursentwicklung im laufenden Jahr sei die Aktie des Medizinkonzerns endlich wieder attraktiv, schrieb Analyst Alexander Kleban in einer Studie vom Freitag. Er begründete die Hochstufung unter anderem mit dem aussichtsreichen US-Geschäft der Infusionssparte Kabi und interessanten Übernahmechancen.

Berenberg hebt Axel Springer auf 'Hold' - Ziel 45 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Axel Springer (Axel Springer SE vinkuliert) nach Zahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 45 Euro belassen. Das operative Jahresergebnis (Ebitda) sei exakt wie erwartet ausgefallen, während der Umsatz ihre Schätzung übertroffen habe, schrieb Analystin Sarah Simon in einer Studie vom Freitag. Der Ausblick des Verlagshauses für 2016 habe jedoch enttäuscht. Da die Konsensprognosen in den vergangenen Monaten jedoch gesunken seien, sei die Gefahr einer weiter unterdurchschnittlichen Kursentwicklung gesunken, begründete sie ihr neues Anlagevotum.

DZ Bank startet Vonovia mit 'Kaufen' - Fairer Wert 33 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Vonovia mit "Kaufen" und einem fairen Wert von 33 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Immobilienunternehmen sei trotz der gescheiterten Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen auf einem intakten Wachstumspfad, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer Studie vom Freitag.

/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

SDAX 8.549,66
0,97%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit