25.02.2016 21:34:40

Buy, Hold, Sell

Analysten-Einstufungen vom 25.02.2016


Ausgewählte Analysteneinstufungen von 25.02.2016

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.02.2016

AAREAL BANK AG

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Aareal Bank nach Zahlen von 38 auf 29 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die erwartungsgemäßen Zahlen für das vierte Quartal und der enttäuschende Ausblick seien durch die hervorragende Dividendenpolitik mehr als wett gemacht worden, schrieb Analyst Philip Richards in einer Studie vom Donnerstag. An dem Zahlenwerk des Immobilienfinanzierers habe es nichts Aufregendes gegeben. Im Sektor gebe es allerdings andere Titel mit einem besseren Chance-Risiko-Verhältnis.

AIRBUS GROUP

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Airbus (Airbus Group SE) von 75 auf 70 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern sei mit seinem Produktportfolio vor allem in der Sparte Zivilflugzeuge gut gegen den Hauptrivalen Boeing positioniert, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für 2016 sei zwar verhalten ausgefallen, doch ab 2017 sei mit einem deutlichen Ergebniswachstum zu rechnen.

BAYER AG

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Bayer nach Geschäftszahlen von 134 auf 128 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Chemie- und Pharmakonzern habe 2015 die Unternehmensziele erreicht, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Donnerstag. Wegen der weiterhin intakten Perspektiven bestätigte er sein Kaufvotum.

DELTICOM

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Delticom nach dem Zukauf von Online-Lebensmittelhändlern von 22 auf 19 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Akquisen des SDax-Konzerns könnten ein Zeichen für sich abschwächende, langfristiger Wachstumschancen im Online-Reifen- und Autoteilehandel sein, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Donnerstag.

DEUTSCHE TELEKOM AG

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Deutsche Telekom auf "Buy" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. Die Telekom habe sich im vergangenen Jahr robust entwickelt, schrieb Analyst Ottavio Adorisio in einer Studie vom Donnerstag. Das Ziel für den diesjährigen operativen Gewinn (Ebitda) sei aber etwas enttäuschend.

HAPAG-LLOYD

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Hapag-Lloyd von 33 auf 31 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Sowohl die Resultate des Rivalen Maersk sowie die vorläufigen Zahlen von Hapag-Lloyd zeigten, dass die Container-Reederer durch raue Gewässer navigieren müssten, schrieb Analyst Stuart Gordon in einer Studie vom Donnerstag. Hapag habe aber noch Sparpotenzial.

HOCHTIEF AG

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für HOCHTIEF nach Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Die Ergebnisse des Baukonzerns hätten die Erwartungen getoppt, schrieb Analyst Patrick Appenzeller in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts des Unternehmensausblicks für 2016 müssten die Markterwartungen wohl steigen, denn der Konsens liege aktuell am unteren Ende der Hochtief-Ziele.

HUGO BOSS

FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo Seydler hat Hugo Boss nach den jüngsten Kursverlusten von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Analyst Martin Decot senkte aber das Kursziel von 76 auf 60 Euro, nachdem das Modeunternehmen einen "enttäuschenden" Geschäftsausblick geliefert habe. Die Probleme in China und den USA schlimmer als gedacht, schrieb der Experte in der am Donnerstag vorgelegten Studie. Die Aktie sei aber mittlerweile überverkauft.

PEUGEOT

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Peugeot nach Zahlen von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 15,00 auf 16,50 Euro angehoben. Nach dem starken Jahr 2015 habe er seine Schätzungen insbesondere für die Barmittel und die Margen angehoben, schrieb Analyst Thomas Besson in einer Studie vom Donnerstag. Nun liege der Fokus auf der Strategiepräsentation im April, denn die mittelfristigen Aussichten des Autobauers seien bislang unklar.

PROSIEBENSAT.1

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media SE) nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Der Medienkonzern habe erneut solide Resultate vorgelegt sowie etwas besser abgeschnitten als gedacht, schrieb Analyst Conor O'Shea in einer Studie vom Donnerstag. Dies sei vor allem der guten Entwicklung im Geschäftsbereich Digital and Adjacent zu verdanken. Der Umsatzausblick habe leicht über seinen Erwartungen gelegen.

STANDARD CHARTERED

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Standard Chartered von 450 auf 385 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Das Risiko, dass die Bank kurzfristig ihr Kapital aufstocken müsse, habe zwar abgenommen, schrieb Analyst Tom Rayner in einer Studie vom Donnerstag. Die Dividende dürfte allerdings für zwei Jahre ausfallen.

UNITED INTERNET AG

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für United Internet von 51 auf 55 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das anhaltende Wachstum der Abonnenten des Internetdienstleisters befeuere die Gewinnerwartungen (EPS), schrieb Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Donnerstag.

/stw

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit