11.02.2016 19:22:40

ATHEN (dpa-AFX) - Die seit mehr als zwei Wochen andauernden Proteste der griechischen Landwirte erreichen nun die Hauptstadt Athen: Aus Protest gegen eine geplante Renten- und Steuerreform wollen sie am Freitag mit ihren Traktoren vor dem Parlament demonstrieren. Sie wollen dort mindestens zwei Tage bleiben, wie ihre Verbände mitteilten. Die Regierung in Athen hat angekündigt, sie werde nicht erlauben, dass der Verkehr im Zentrum der Hauptstadt zusammenbricht. Die Polizei plant nach Medienberichten, mehrere Zufahrtsstraßen für Traktoren zu sperren.

Die Bauern sperren im ganzen Land bereits an mindestens 130 Stellen die Fahrbahnen wichtiger Straßen mit ihren Traktoren und lassen nur Notfälle durch. Alle anderen Fahrer müssen riesige Umwege in Kauf nehmen. Die Landwirte sollen, wie auch viele Freischaffende, mit höheren Steuern und Abgaben zur Sanierung der schwer defizitären Rentenkassen und der Finanzen des Landes beitragen. Für die Bauern sind unter anderem eine Anhebung der Rentenbeiträge von 7 auf 20 Prozent sowie die Abschaffung von Steuerprivilegien vorgesehen./tt/DP/edh

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit