Beobachter - Zwölf Schulkinder sterben bei Luftangriff in Syrien

Beobachter - Zwölf Schulkinder sterben bei Luftangriff in Syrien
11.01.2016 14:36:52

Amman (Reuters) - Bei einem Luftangriff auf eine Schule nahe der syrischen Stadt Aleppo sind am Montag nach Oppositionsangaben mindestens zwölf Schulkinder getötet worden.

Die in London ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, der Angriff habe sich in der Kleinstadt Ain Dschara ereignet, die von Gegnern der syrischen Regierung kontrolliert wird. Auch mindestes ein Lehrer sei getötet worden. Weitere Menschen hätten Verletzungen erlitten. Die Angaben der Beobachtungsgruppe konnten von unabhängiger Seite nicht überprüft werden.

Im syrischen Bürgerkrieg fliegen mehrere Staaten Angriffe auf Stellungen der Gegner von Präsident Baschar al-Assad. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums vom Montag flog die russische Luftwaffe allein seit Jahresbeginn 311 Kampfeinsätze, bei denen fast 1100 Ziele angegriffen worden seien, wie die Nachrichtenagentur RIA meldete. Während eine US-geführte Allianz nach eigenen Angaben ihre Angriffe auf radikale Islamistengruppen beschränkt, wird Russland vorgeworfen, auch gemäßigte Aufständische zu bombardieren. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius forderte Russland und Syrien auf, umgehend ihre Angriffe auf Zivilisten einstellen. Nach Beratungen mit dem Koordinator der syrischen Opposition, Riad Hidschab, sagte Fabius, die Angriffe und die Belagerung ganzer Städte durch Regierungstruppen unterstreiche, dass Präsident Baschar al-Assad nicht im Amt bleiben könne.

Banner

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit