Berichte: VW kommt bei Skandal-Aufarbeitung voran - Kronzeuge

Berichte: VW kommt bei Skandal-Aufarbeitung voran - Kronzeuge

WKN: 766403 ISIN: DE0007664039 Volkswagen (VW) AG Vz.

133,68 EUR
-1,12 EUR -0,83 %
23.06.2017 - 17:59
22.01.2016 19:57:40

WOLFSBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Bei der Aufarbeitung des Abgas-Skandals ist Volkswagen (Volkswagen vz) Medienberichten zufolge vorangekommen. Wie "Süddeutsche Zeitung" (Wochenendausgabe), NDR und WDR berichteten, hat in den vergangenen Monaten ein Kronzeuge, der selbst an den Manipulationen beteiligt gewesen sein soll, bei internen Befragungen im Autokonzern umfassend ausgesagt. Gegen den Kronzeugen ermittle auch die Braunschweiger Staatsanwaltschaft. Sprecher von VW (Volkswagen vz) sowie der Staatsanwaltschaft waren am Freitagabend zunächst nicht erreichbar.

Volkswagen hatte mit Hilfe einer Software Abgas-Tests bei Dieselfahrzeugen manipuliert. Dies hatte den Konzern in eine schwere Krise gestürzt.

Den Berichten zufolge besagen die vorliegenden Erkenntnisse, dass nahezu alle mit den Abgas-Problemen befassten Führungskräfte in der Motoren-Entwicklung von den Manipulationen gewusst hätten oder gar daran beteiligt gewesen seien. In der betreffenden Abteilung sei es kein Geheimnis gewesen, dass VW bei den Abgastests der Behörden nur so die Schadstoff-Grenzwerte für Stickoxid offiziell habe einhalten können, hieß es. Viele Mitarbeiter und Manager in der Abteilung seien eingeweiht gewesen./hoe/DP/zb

Aktien in diesem Artikel

Volkswagen (VW) AG Vz. 133,65 -0,74% Volkswagen (VW) AG Vz.

Aktienempfehlungen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.06.17 Volkswagen (VW) vz Hold Warburg Research
23.06.17 Volkswagen (VW) vz buy Kepler Cheuvreux
22.06.17 Volkswagen (VW) vz market-perform Bernstein Research
22.06.17 Volkswagen (VW) vz buy UBS AG
20.06.17 Volkswagen (VW) vz Equal-Weight Morgan Stanley
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit