TECDAX

Cancom-Aktie auf Allzeithoch: Was ist bei dem Papier jetzt noch drin?

Cancom-Aktie auf Allzeithoch: Was ist bei dem Papier jetzt noch drin?

WKN: 541910 ISIN: DE0005419105 CANCOM SE

69,92 EUR
0,72 EUR 1,04 %
13.12.2017 - 11:06
06.10.2017 05:30:00

Beflügelt werden die Aktien des Cloudsoftware-Dienstleisters durch eine neue Studie Berenberg Bank zu den Perspektiven des Münchner TecDAX-Konzerns. Marktforscher taxieren die Wachstumsrate für Cloud-Dienstleistungen im Mittelstand hierzulande auf jährlich 28 Prozent. Cancom ist in diesem Markt in der ersten Reihe. Was Anleger wissen müssen. Von Klaus Schachinger



Ganz vorn in einem Softwaremarkt mit zweistelligen Wachstumsraten: Cancom, das Münchner IT-Systemhaus gehört mit einer bundesweiten Präsenz zu den führenden Anbietern sogenannter Cloud-Software und entsprechenden Dienstleistungen für mittelständische Firmen. Der Vorteil des TecDAX-Konzerns: für den Zugang zu den zahlreichen kleinen und mittelgroße Unternehmen, die im deutschsprachigen Euro-Raum der wesentliche Wirtschaftsfaktor sind, brauchen internationale Cloud-Anbieter wie Microsoft, Amazon, aber auch der DAX-Konzern SAP IT-Cancom als Zugang zum Mittelstand.



Denn vor allem in den unteren Größenordnungen mittelständischer Firmen ist ein direkter Zugang für die globalen Softwarekonzerne aufwändig und zu teuer. Zudem speichert Cancom die Cloudsoftware und Daten in Rechenzentren im deutschsprachigen Europa. Damit bauen die Münchner bei den kleinen und mittelgroßen das immer noch erhebliche Misstrauen in Bezug auf Missbrauch von Firmendaten ab und sichern sich einen weiteren Treiber für das Wachstum im Geschäft mit Cloud-Software.


Stark Fragmentierter Wachstumsmarkt



Das Wachstum in diesem speziellen Segment des IT-Dienstleistungsgeschäfts taxieren Analysten der Berenberg Bank bis Ende 2019 in Deutschland auf jährlich 28 Prozent. Und weil der Markt weiterhin stark fragmentiert ist, also vom zahlreichen IT-Dienstleistern geprägt ist, die nur regional stark sind, profitiert Primus Cancom überdurchschnittlich stark von der Entwicklung des Marktes.

Regionale Cloud-Champions sind für die Münchner potenzielle Übernahmeziele. Somit bringen Akquisitionen zusätzlichen Schub in der Umsatz- und Gewinnentwicklung des IT-Systemhauses. Bis Ende 2019 prognostiziert Berenberg bei Cancom ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als neun Prozent und mehr als 18 Prozent beim Gewinn. Einschließlich der künftigen Zukäufe dürften diese Prognosen erhöht werden.

Auf Seite 2: Einschätzung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: CANCOM SE

Aktien in diesem Artikel

Amazon 994,00 -0,10% Amazon
Bechtle AG 70,68 -0,32% Bechtle AG
CANCOM SE 69,65 -0,10% CANCOM SE
Microsoft Corp. 73,12 0,25% Microsoft Corp.
SAP SE 96,05 -0,15% SAP SE

Aktienempfehlungen zu CANCOM SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
13.11.17 CANCOM buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.17 CANCOM buy Baader Bank
13.11.17 CANCOM buy Kepler Cheuvreux
10.11.17 CANCOM buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.17 CANCOM buy Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.165,62
-0,14%
TecDAX 2.523,32
0,24%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit