NORDLB-STUDIE

Commerzbank und Co.: Diese fünf Aktien sollten Anleger jetzt verkaufen

Commerzbank und Co.: Diese fünf Aktien sollten Anleger jetzt verkaufen

WKN: CBK100 ISIN: DE000CBK1001 Commerzbank

12,63 EUR
0,27 EUR 2,14 %
08.12.2017 - 18:53
09.12.2017 11:40:00

Tipps zum Verkauf von Aktien sind nicht nur deutlich rarer gesät als Kaufempfehlungen, sondern sie finden gerade in einem Bullenmarkt oft auch weniger Beachtung. Dabei ist es sehr wichtig, potenzielle Verlierer-Aktien zu meiden. Deshalb stellt BÖRSE ONLINE fünf Verkaufsempfehlungen der NordLB vor. Von Jürgen Büttner



Wer sich die Einschätzungen von Analysten anschaut, dem fällt früher oder später auf, dass es meistens im Schnitt viel mehr Kaufempfehlungen als Verkaufsvoten gibt. Möglicherweise hat die Begründung für diesen Sachverhalt nur mit dem allgemeinen Optimismus der Menschheit zu tun, der dazu führt, der wir mehrheitlich darauf setzen, dass es mit Konjunktur, Unternehmensgewinnen und damit auch den Kursen immer weiter aufwärts geht.



Kritiker dürften aber einwenden, dass der zahlenmäßige Vorsprung der Kaufempfehlungen auch mit dem Finanzsystem selbst zu tun hat. Denn welches Institut will es sich denn ohne Not schon mit einem potenziellen Kunden verscherzen, indem man deren Aktien zum Verkauf stellt.


Was letztlich der Grund für das aufgezählte Missverhältnis sein mag, sei an dieser Stelle dahingestellt. Sinn macht es losgelöst davon aber sicherlich, sich mit den Verkaufstipps zu beschäftigen. Denn schließlich sind vermiedene Kursverluste ein wichtiger Baustein für einen erfolgreichen langfristigen Vermögensaufbau.

Selbst im aktuellen Umfeld, das von einer gut laufende Konjunktur und steigenden Unternehmensgewinnen geprägt ist, kann es alleine schon deshalb auch verkaufenswürdige Titel geben, weil einfach die Bewertungen zu hoch sind.

Vor diesem Hintergrund hat sich BÖRSE ONLINE die Empfehlungen von der NordLB angesehen und dabei fünf deutsche Titel herausgepickt, bei denen die Norddeutschen zum Verkauf raten. Gehen die Vorhersagen auf, bergen diese Werte ein Abschlagspotenzial von 14 Prozent bis 21 Prozent.

Übrigens: Bei der ebenfalls von der NordLB zum Verkauf gestellten Aktie von Delticom war das Kursziel von 11,50 Euro zwischenzeitlich bereits erreicht bzw. leicht unterschritten. Ein Titel, der Ende 2017 noch bei 17,89 Euro notierte und im Hoch im Jahr 2012 noch 82,51 Euro kostete. Ein Beispiel das zeigt, wie sehr sich auch Verkaufsempfehlungen lohnen können.

Auf Seite 2: Wacker Chemie



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Commerzbank AG, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Commerzbank 12,61 1,94% Commerzbank
Delticom AG 11,71 -3,90% Delticom AG
LEONI AG 60,80 1,20% LEONI AG
Linde AG 186,20 1,47% Linde AG
Praxair Inc. 127,72 -0,15% Praxair Inc.
WACKER CHEMIE AG 142,85 2,40% WACKER CHEMIE AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
08.12.17 Commerzbank Sector Perform RBC Capital Markets
06.12.17 Commerzbank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
01.12.17 Commerzbank Sector Perform RBC Capital Markets
21.11.17 Commerzbank buy Citigroup Corp.
16.11.17 Commerzbank Equal-Weight Morgan Stanley
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.153,70
0,83%
MDAX 26.178,45
0,17%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit