eb.rexx Government Germany 5.5-7.5 Performance

13.02.2016 11:00:00

Medienfirma

Constantin Medien-Aktie auf dem Weg zum 2015er-Hoch


Bei der Vergabe der Bundesliga-Übertragungsrechte steht für den Konzern viel auf dem Spiel. Lässt das Management Vernunft walten, dürfte der Aufwärtstrend des Nebenwerts weitergehen. Von Wolfgang Hagl

Spannung pur verspricht die Fußball-Bundesliga in den kommenden Monaten. Allerdings gilt das weniger für den Kampf um die deutsche Meisterschaft - hier ist dem FC Bayern München der Titel kaum mehr zu nehmen. Vielmehr steht die Deutsche Fußballliga vor der Vergabe der Übertragungsrechte ab der Saison 2017/18. Um im Wettkampf mit den anderen europäischen Ligen nicht ins Hintertreffen zu geraten, möchte die DFL ihre Einnahmen - aktuell mehr als 600 Millionen Euro pro Jahr - deutlich erhöhen.

Eine Schlüsselrolle bei dem anstehenden Poker könnte Constantin Medien spielen. Zusammenfassungen aus der 2. Bundesliga sowie die Live-Übertragung der Montagspartie zählen zu den attraktivsten Programmpunkten der Tochter Sport1. Wie wichtig das runde Leder für das Angebot der TV, Internet und mobile Anwendungen umfassenden Informationsplattform ist, zeigt auch der Kauf der Rechte an der Fußball Euro League, die Sport1 seit einigen Monaten überträgt. Insofern überrascht es nicht, dass Constantin bei der Bundesliga mindestens den aktuellen Status erhalten möchte. "Sollten sich darüber hinaus weitere Möglichkeiten bieten und sollten diese finanziell vertretbar sein, wären wir natürlich auch daran interessiert", erklärt eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von BÖRSE ONLINE.

An dieser Stelle kommt Dieter Hahn ins Spiel. Der Aufsichtsratsvorsitzende hält selbst einen Anteil von 8,7 Prozent und ist zudem geschäftsführender Gesellschafter der KF15 GmbH, die mit 18,1 Prozent an Constantin beteiligt ist. Bereits im vergangenen Jahr kündigte der Vertraute des 2011 verstorbenen Medienmoguls Leo Kirch in einem Interview die Bewerbung um Live-Spiele der 1. Liga an. Mittlerweile kamen sogar Gerüchte auf, Constantin könne zur Finanzierung eines größeren Pakets die Filmsparte verkaufen.

Auf Seite 2: Positive Aussichten



Seite: 1 | 2

Bildquelle: Constantin Medien AG

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit