Conti steckt beim Kartendienst Here in der Warteschleife

Conti steckt beim Kartendienst Here in der Warteschleife

WKN: 543900 ISIN: DE0005439004 Continental AG

213,93 EUR
-0,34 EUR -0,16 %
17.10.2017 - 07:50
12.09.2017 13:06:49

Frankfurt (Reuters) - Der Autozulieferer Continental kommt mit seinem Plan für eine Beteiligung an dem digitalen Kartendienst Here nicht voran.

"Wir sind weiter in Gesprächen und haben unseren Optimismus auch nicht verloren, dass wir irgendwann in Zukunft auch noch zusammenkommen werden", sagte Conti-Chef Elmar Degenhart der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag auf der Automesse IAA in Frankfurt. Gründe für die Hängepartie nannte er nicht. Auf die Frage, ob weiter verhandelt werde, sagte Degenhart: "Wir haben weiter Interesse an einer Kooperation."

Das "Manager Magazin" hatte vor einiger Zeit unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, Continental werde voraussichtlich acht bis zehn Prozent der Anteile an Here übernehmen. Die Verhandlungen stünden kurz vor dem Abschluss. im September solle unterzeichnet werden.

Der vor zwei Jahren von den Autobauern Daimler, und Audi übernommene Kartendienst würde damit seinen Investorenkreis erweitern. Die drei konkurrierenden Premiumhersteller hatten 2015 gemeinsam für 2,8 Milliarden Euro den Spezialisten für Navigationskarten von Nokia übernommen. Digitale Karten sind wichtig für das autonome Fahren.

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 86,60 -0,55% BMW AG
Continental AG 214,15 -0,28% Continental AG
Daimler AG 68,32 -0,09% Daimler AG
Volkswagen (VW) AG Vz. 143,65 -0,07% Volkswagen (VW) AG Vz.

Aktienempfehlungen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.10.17 Continental buy HSBC
16.10.17 Continental Neutral BNP PARIBAS
13.10.17 Continental buy UBS AG
11.10.17 Continental buy UBS AG
09.10.17 Continental Outperform Bernstein Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit