INVESTMENT DES TAGES

Covestro-Aktie: Dax-Aspirant mit Potenzial

Covestro-Aktie: Dax-Aspirant mit Potenzial

WKN: 606214 ISIN: DE0006062144 Covestro AG

95,14 EUR
1,54 EUR 1,65 %
19.01.2018 - 18:58
08.12.2017 15:30:00

Die Nachfrage ist hoch, die Kapazitäten sind ausgelastet, die Wettbewerber haben Lieferprobleme. Diese Ausgangslage bescherte Covestro in den vergangenen Quartalen hohe Gewinne. Nach neun Monaten hat die frühere Bayer-Tochter netto bereits fast doppelt so viel verdient wie im gesamten Vorjahr. Und weil die Entwicklung anhalten wird, spricht einiges dafür, dass die Aktie bald dreistellige Kurse erreichen kann. Trader hebeln das Potenzial. Von Petra Maier



Der Spezialchemieanbieter Covestro gehört zu den Marktführern bei Polyurethanen. Der Kunststoff, der von der Automobil- über die Möbel- bis hin zur Baubranche nachgefragt wird, kommt von fünf großen Herstellern. BASF und Covestro zusammen haben einen Marktanteil von über 50 Prozent. Doch BASF hat technische Probleme. Das neue Werk in Ludwigshafen sollte bereits seit 2014 den Kunststoff TDI herstellen, der zu Polyurethan weiterverarbeitet wird. Doch BASF bekommt die technischen Probleme im Werk einfach nicht in den Griff. Das spielt Covestro in die Hände. Neben einer hohen Auslastung der Werke konnte Covestro auch Preiserhöhungen durchsetzten und die Marge um drei Prozent steigern.



Im dritten Quartal stieg der Konzernumsatz um 17 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro, das Konzernergebnis sprang um 90 Prozent auf 491 Millionen Euro. Am stärksten wuchs Covestro in Asien. Trotz negativer Wechselkurseffekte legten die Erlöse dort um fast ein Drittel zu. In den ersten neun Monaten belief sich der Cash-Flow auf 1,18 Milliarden Euro. Für die kommenden fünf Jahre rechnet das Management sehr konservativ mit erwirtschafteten Barmitteln von insgesamt fünf Milliarden Euro. Wohin mit dem Geld?


Investitionen sind nicht notwendig, weil Covestro im Branchenvergleich über die neuesten Produktionsanlagen verfügt. Es fehlt auch an lukrativen Übernahmezielen. Also investieren die Leverkusener ins eigene Geschäft und kauft Aktien zurück. Denkbar wäre auch eine Anhebung der Dividende oder eine Sonderausschüttung an die Aktionäre.

Die gute operative Entwicklung zeigt sich auch im Aktienkurs. Seit Jahresanfang verteuerte sich die Aktie um rund ein Drittel. Seit dem Börsengang im Herbst 2015 hat sich die Notiz knapp verdreifacht. Das hohe Kursniveau hat Bayer in den vergangenen Monaten zum schrittweisen Ausstieg genutzt. Das Aktienpaket sankt auf 24,6 Prozent. Weil sich dadurch der Free-Float stark erhöht hat, ist ein Aufstieg von Covestro in den DAX in greifbare Nähe gerückt.

Für die Mehrheit der Analysten ist die Aktie ein Top-Pick im Chemiesektor. Die Kursziele reichen bis 112 Euro. Trader hebeln das Potenzial des Dax-Aspiranten.

Basiswert Covestro
Produkt Klassischer Call
WKN HW8MM4
Emittent Unicredit
Laufzeit 19.12.18
Kurs des Calls 1,41 €
Basispreis 73,00 €
Break-even 87,05 €
Omega 4,2
Aufgeld in % 4,59

Weitere Links:


Bildquelle: covestro

Aktien in diesem Artikel

BASF 97,67 1,58% BASF
Bayer 104,08 0,58% Bayer
Covestro AG 95,00 1,67% Covestro AG

Aktienempfehlungen zu Covestro AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.01.18 Covestro buy Commerzbank AG
15.01.18 Covestro overweight JP Morgan Chase & Co.
12.01.18 Covestro buy Commerzbank AG
12.01.18 Covestro Halten Independent Research GmbH
11.01.18 Covestro Hold Société Générale Group S.A. (SG)
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.434,45
1,15%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit