DGAP-News: LBBW Asset Management: 'Die nachhaltigste Dividendenrendite gibt es 2016 im Euroraum'

DGAP-News: LBBW Asset Management: 'Die nachhaltigste Dividendenrendite gibt es 2016 im Euroraum'
01.03.2016 12:29:39

LBBW Asset Management: 'Die nachhaltigste Dividendenrendite gibt es 2016 im Euroraum'

DGAP-News: LBBW Asset Management / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges

LBBW Asset Management: 'Die nachhaltigste Dividendenrendite gibt es 2016 im

Euroraum'

01.03.2016 / 12:29

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Eurozone ist in diesem Jahr die attraktivste Anlageregion für

Dividendeninvestoren. Davon ist Markus Zeiß, Fondsmanager des LBBW

Dividenden Strategie Euroland, überzeugt. Er rechnet für 2016 mit einer

durchschnittlichen Dividendenrendite von 3,9 Prozent bei Aktien aus dem

Euroraum. Seine Prognose liegt damit über dem Wert des vergangenen Jahres

von 3,4 Prozent und insbesondere über dem Niveau anderer nicht-europäischer

Anlageregionen. Zeiß erwartet für die USA lediglich eine Dividendenrendite

von durchschnittlich 2,3 Prozent - und geht davon aus, dass die 30 im DAX

vertretenen Aktien in diesem Jahr im Schnitt eine Dividendenrendite von 2,9

Prozent verzeichnen.

Die Dividendenausschüttungen der Unternehmen in der Eurozone dürften 2016

leicht über denen des Vorjahres liegen, prognostiziert Zeiß. "Die

Unternehmen im Euroraum sind gut aufgestellt. Sie haben ihre Schulden

abgebaut und verfügen über attraktive Cashflows", begründet der

Fondsmanager seine Einschätzung. Gleichzeitig spreche vieles dafür, dass

sich der europäische Aktienmarkt in den kommenden Monaten wieder erhole.

"Der schwache Euro und das erwartete solide Wirtschaftswachstum in Europa

dürften zur Stabilisierung beitragen", so Zeiß.

Auf die richtige Auswahl kommt es an

Entscheidend sei aktuell aber das richtige Stock Picking. "Schnell kann es

passieren, dass vermeintliche Dividendenperlen an Glanz verlieren", sagt

Zeiß und nennt zwei Beispiele: "Infolge des Ölpreisrückgangs haben Werte

aus dem Öl- und Gassektor deutlich nachgelassen. Und der Abgas-Skandal bei

Volkswagen hat nicht nur zu starken Kursverlusten geführt - angesichts der

Milliarden-Abschreibungen wäre alles andere als eine Kürzung oder

Streichung der Dividende eine Überraschung." Die Beispiele zeigten, wie

wichtig es sei, schnell reagieren zu können. "Während sich die

Zusammensetzung vieler Dividendenindizes an den Ausschüttungsquoten der

Vergangenheit orientiert und meist nur quartalsweise angepasst wird, sind

in solchen Fällen zeitnahe Portfolioanpassungen gefragt", so Zeiß. Wichtig

sei, dabei auch darauf zu achten, dass die Unternehmen Dividenden

nachhaltig bezahlen, also aus dem Cashflow und nicht aus der Substanz.

Industrie-, Telekommunikations- und Infrastrukturwerte interessant

Auf Branchenebene hält Zeiß für die kommenden Monate drei Sektoren für

besonders interessant. Zum einen favorisiert er Industriewerte, weil sie

als Zykliker vom soliden Wirtschaftswachstum in Euroland aber auch in den

USA profitieren dürften. Zum anderen hält er Telekommunikationsunternehmen

für interessant, da die Preise erstmal seit Jahren wieder angehoben werden

und der Investitionszyklus sein Hoch gesehen hat. Schließlich sind laut

Zeiß auch Investments in Infrastrukturwerte eine sinnvolle Option.

Hintergrund sei, dass diese Unternehmen meist über stabile Geschäftsmodelle

verfügten und hohe Cashflows verzeichneten.

Im Sinne der Risikostreuung favorisiert Zeiß dabei global diversifizierte

Unternehmen, deren Gewinnpotenzial nicht alleine auf einen Markt begrenzt

sei. Als Beispiel nennt Zeiß den niederländischen Elektrotechnikkonzern

Philips, der weltweit operiere. Mit rund 8,1 Milliarden Euro habe das

Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 den größten Umsatz in Nordamerika

erzielt. Knapp 8 Milliarden Euro entfielen auf den EMEA-Wirtschaftsraum mit

Europa, dem Nahen Osten sowie Afrika - und etwa 7 Milliarden Euro auf den

asiatischen und pazifischen Raum. Philips gehört zu den Top-10-Positionen

des LBBW Dividenden Strategie Euroland. Die Aktie stach zuletzt auf

Einzeltitelebene im Hinblick auf den Performancebeitrag hinaus. Für Zeiß

ist Philips zugleich auch ein gutes Beispiel für einen nachhaltigen

Dividendenwert. Seit 1995 sei die Ausschüttungsquote weitgehend stabil.

Philips wird für das abgelaufene Geschäftsjahr erneut eine Dividende von

0,80 Euro ausschütten, was angesichts des aktuellen Aktienkurses von 23,285

Euro (Stand: 29. Februar 2016) einer Dividendenrendite von 3,44 Prozent

entspricht.

Über den Fonds LBBW Dividenden Strategie Euroland

Der LBBW Dividenden Strategie Euroland investiert als klassischer

Stock-Picking-Fonds gezielt in Aktien aus dem Euro-Raum. Der Fonds

konzentriert sich auf Titel mit einer nachhaltig aktionärsfreundlichen

Dividendenpolitik und einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite.

Aufschluss über zukünftige Dividendenpotenziale erhält das Fondsmanagement

in einem strukturierten Investmentprozess. Bei der Unternehmensanalyse

finden die Bilanzstruktur, die Innenfinanzierungskraft sowie die

unternehmensspezifischen Wachstumsperspektiven besondere Beachtung. Das

Portfolio ist nach Branchen und Regionen diversifiziert. Der Schwerpunkt

liegt bei hochkapitalisierten und daher auch hochliquiden Werten aus den

führenden Aktienindizes. Die Fondsstrategie wurde in den vergangenen Jahren

mehrfach von unabhängigen Experten ausgezeichnet.

LBBW Dividenden Strategie Euroland I

ISIN: DE000A0NAUM4

WKN: A0NAUM

Verwaltungsvergütung: 0,80 % p.a.

Ausgabeaufschlag: 0,00 %

Mindestanlage: 75.000 Euro

Aufgelegt am: 30. September 2008

Geschäftsjahr: 1. Februar bis 31. Januar

Ertragsverwendung: Ausschüttung

Fondswährung: EUR

LBBW Dividenden Strategie Euroland R

ISIN: DE0009780411

WKN: 978041

Verwaltungsvergütung: 1,5 % p.a.

Ausgabeaufschlag: 5,00 %

Aufgelegt am: 28. Juni 1999

Geschäftsjahr: 1. Februar bis 31. Januar

Ertragsverwendung: Ausschüttung

Fondswährung: EUR

Der LBBW Dividenden Strategie Euroland I wird von Morningstar mit 5 Sternen

bewertet (Stand: 31. Januar 2016).

LBBW Global Warming und LBBW Rohstoffe 2 LS erzielen Top-Positionen bei den

EURuro Fund Awards 2016

Ausgezeichnet: Der LBBW Global Warming und der LBBW Rohstoffe 2 LS gehören

zu den besten Fonds in Deutschland. Bei den EURuro Fund Awards 2016

erzielte der LBBW Global Warming im Betrachtungszeitraum über ein Jahr den

ersten Platz. Der LBBW Rohstoffe 2 LS erreichte im beobachteten Zeitraum

über drei Jahre den dritten Platz.

Kontakt

Oliver Männel

Leiter Marketing

LBBW Asset Management

Telefon: (+49) 711 22910 3100

E-Mail: oliver.maennel@lbbw-am.de

Jörg Schüren

Senior Consultant

Edelman.ergo

Telefon: (+49) 221 912887-29

E-Mail: joerg.schueren@ergo-komm.de

Disclaimer

Dieses Dokument dient nur zur Information und stellt weder eine

Anlageberatung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf dieses Produktes

dar.

Die enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt

und beruhen auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig

erachten. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit können wir

jedoch nicht übernehmen. Die Darstellung vergangenheitsbezogener Daten oder

die Abbildung von Auszeichnungen für die Performance des Produkts geben

keinen Aufschluss über zukünftige Wertentwicklungen.

Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfonds sind die

jeweils aktuellen Verkaufsprospekte in Verbindung mit den neuesten

Halbjahres- und/oder Jahresberichten sowie die wesentlichen

Anlegerinformationen. Diese Unterlagen erhalten Sie kostenlos bei der LBBW

Asset Management Investmentgesellschaft mbH, Postfach 10 03 51, 70003

Stuttgart sowie unter www.LBBW-AM.de.

Die von der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH ausgegebenen

Anteile des Produktes dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf

angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein

solcher Verkauf zulässig ist. Das Produkt darf weder direkt noch indirekt

in den Vereinigten Staaten gegenüber oder für Rechnung oder zugunsten einer

US-Person angeboten, verkauft, übertragen oder übermittelt werden.

(c) 2016 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen

Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter

urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet

werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird

nicht garantiert. Morningstar Rating (Overall) vom 31.01.2016. 5 Sterne in

der Vergleichsgruppe »Aktien Euroland Standardwerte«.

---------------------------------------------------------------------------

01.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

441585 01.03.2016

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit