FÜR SCHNELLE LESER

Der Morgen kompakt: Sieben Dinge, die Anleger heute Morgen wissen müssen

Der Morgen kompakt: Sieben Dinge, die Anleger heute Morgen wissen müssen

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Daimler AG

70,62 EUR
-0,07 EUR -0,10 %
24.03.2017 - 18:56
23.03.2017 07:00:00

Welche Themen sind Donnerstag morgen wichtig für die Finanzmärkten? Heute u.a. im Fokus: Daimler droht Ärger in China wegen seiner neuen Marke EQ, GfK soll von der Börse genommen werden und Bayern ist erneut der größte Netto-Zahler im Länderfinanzausgleich.



* FRANKREICH: Einer aktuellen Umfrage zufolge wird der unabhängige Kandidat Macron die Präsidentenwahl klar gewinnen. In der ersten Runde am 23. April kommt der frühere Wirtschaftsminister auf 26 Prozent der Stimmen, seine Hauptrivalin Le Pen vom rechtsextremen Front National auf 25 Prozent, wie eine Erhebung des Instituts Harris Interactive ergab. In der entscheidenden zweiten Wahlrunde am 7. Mai erzielt Macron demnach 65 Prozent und Le Pen 35 Prozent.



* SIEMENS und weitere Dutzende deutsche Firmen zeigen Interesse an einem gigantischen Eisenbahn-Projekt in Südamerika. Wie Regierungsvertreter Boliviens und Deutschlands mitteilten, gab es dazu in dieser Woche umfangreiche Beratungen. Die Kosten des Vorhabens werden vorläufig auf zehn Milliarden Dollar geschätzt. Es geht um eine 3700 Kilometer lange Eisenbahnstrecke von Brasilien über Bolivien nach Peru.


* DAIMLER: Der chinesische Autobauer CHERY sieht seine Markenschutzrechte durch die Daimler-Elektromarke EQ verletzt. Chery nutze bereits seit zwei Jahren die Marke "eQ" für bestimmte Elektroautos, sagte eine Chery-Sprecherin. Deshalb habe man bei der zuständigen chinesischen Behörde eine Beschwerde wegen Verletzung der Markenschutzrechte eingereicht.

* STEUEREINNAHMEN: Der Bund und die Bundesländer haben auch im Februar deutlich mehr Geld in den Steuerkassen gehabt als vor einem Jahr. Angetrieben von der guten Konjunktur legten die Steuereinnahmen um 8,3 Prozent auf gut 52 Milliarden Euro zu, wie das Bundesfinanzministerium miteilte.

* AUSSENHANDEL: Der zuletzt von der neuen US-Regierung heftig kritisierte Rekord-Überschuss in der deutschen Leistungsbilanz wird nach Angaben des Bundesfinanzministeriums schon bald abschmelzen. Das kündigten die Experten von Minister Schäuble in ihrem Monatsbericht an.

* LÄNDERFINANZAUSGLEICH: Bayern war auch im vergangenen Jahr mit Abstand das größte Zahlerland im bundesweiten Länderfinanzausgleich. Der Freistaat überwies dem Bundesfinanzministerium zufolge 5,82 Milliarden Euro in den Umverteilungsmechanismus.

* GfK soll bald von der Börse verschwinden. Der GfK-Verein als Mehrheitsaktionär und die Finanzholding Acceleratio wollen kurzfristig ein Verfahren zur Zwangsabfindung (Squeeze-Out) der restlichen Kleinaktionäre einleiten, wie das Marktforschungsunternehmen mitteilte. Der Finanzinvestor KKR hatte die Finanzholding Acceleratio für den Einstieg bei der GfK gegründet.

Weitere Links:


Bildquelle: Kai Pfaffenbach/Reuters
Banner

Aktien in diesem Artikel

Daimler AG 70,56 -0,03% Daimler AG
GfK SE 48,42 -1,13% GfK SE
Harris Corp. 102,29 -0,04% Harris Corp.
PEN Inc 1,40 6,87% PEN Inc
Siemens AG 124,35 0,20% Siemens AG

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.03.17 Daimler Outperform Bernstein Research
23.03.17 Daimler buy Commerzbank AG
21.03.17 Daimler Outperform Bernstein Research
21.03.17 Daimler buy Deutsche Bank AG
21.03.17 Daimler overweight JP Morgan Chase & Co.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit