BO-TITELGESCHICHTE

Deutsche Aktien: Die wahren Wachstumsgewinner

Deutsche Aktien: Die wahren  Wachstumsgewinner
11.10.2017 04:20:00

Seite 8 von 9



Gewinn ist zentraler Treiber für Kurse



Portfoliomanager Marcus Ratz von Lupus alpha erklärt, wie der Markt aktuell bewertet ist und warum der Ergebnisentwicklung eine so wichtige Rolle an der Börse zufällt.

Auf der Suche nach dem Idealtypus einer Kapitalanlage stürzen sich Investoren gern auf günstig bewertete Aktien. Doch das allein reicht nicht. Um einen langfristigen Anlageerfolg zu erzielen, sind eine solide Bilanz sowie ein nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum unverzichtbar. Das weiß auch Marcus Ratz von Lupus Alpha. Der Fondsmanager verantwortet den Lupus alpha Smaller Euro Champions (ISIN: LU 012 923 244 2), der in die aussichtsreichsten Small & Mid Caps der Eurozone investiert. Bei seiner Titel-auswahl verfolgt er den Bottom-up-Ansatz, also eine Strategie, bei der erst das Unternehmen ausführlich analysiert wird und dann die Branche und die Märkte.

Im Idealfall verfügen die Unternehmen seiner Ansicht nach über stabile Dividenden und nachhaltiges Ergebniswachstum. Mit derartigen Qualitätstiteln, die mehrheitlich aus Deutschland kommen, ist Ratz eine langfristige Outperformance gelungen. Seit Auflage im Jahr 2001 errechnet sich für den Fonds ein jährliches Plus von 9,6 Prozent, der Euro Stoxx TMI Small Return Index liegt dagegen knapp einen Prozentpunkt dahinter.

Börse Online: Herr Ratz, der DAX ist nun bereits seit mehreren Jahren auf Rekordjagd. Passen die Gewinnentwicklungen der deutschen Unternehmen mit der Kursrally noch zusammen?


Marcus Ratz:

Die Bewertungen der Unternehmen sind trotz der steigenden Aktienkurse auf einem gesunden Niveau. Denn die Gewinne der Unternehmen befinden sich immer noch im Einklang mit der Entwicklung der Aktienmärkte. Die Bewertungen auf der Basis des Buchwerts hingegen sind angestiegen. Das liegt daran, dass die Unternehmen ihre Profitabilität steigern konnten.

Bedrohen aktuelle Entwicklungen wie der Anstieg des Eurokurses oder fortschreitender Protektionismus das Gewinnwachstum?


Die aktuelle Stärke des Euro ist vor allem für die exportierenden Unternehmen eine He-rausforderung, die ihre Wettbewerber im Dollarraum haben. Das gilt zum Beispiel für den deutschen Maschinenbau. Auf der anderen Seite stehen die Unternehmen, die Waren importieren. Gerade Firmen im Bereich der Bekleidungsindustrie oder der Elektronikbranche profitieren derzeit von der Schwäche des US-Dollar. Das Thema Protektionismus wirkt sich am stärksten auf lokale Industrien einzelner Länder aus. So wird etwa die Stahlbranche in Europa dadurch vor Importen aus Asien geschützt.

Welchen Einfluss hat die Gewinnentwicklung der Unternehmen generell auf den Verlauf der Aktienkurse?


Die Gewinnentwicklung der Gesellschaften ist der zentrale Treiber für die Aktienkurse. Beide Komponenten spiegeln sich im Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) wider. An den Märkten wird allerdings in erster Linie die Zukunft von Unternehmen gehandelt. Deshalb ist die erwartete, also die zukünftige Ergebnisentwicklung, für die Beurteilung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses so wichtig. Je nachdem, wie hoch das künftige Wachstum ausfällt, sind dann durchaus auch höhere Bewertungen gerechtfertigt.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia, BO, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

Akorn Inc. 27,80 0,00% Akorn Inc.
Bayer 117,95 -0,63% Bayer
Bechtle AG 68,98 1,26% Bechtle AG
BMW AG 86,30 -1,27% BMW AG
Continental AG 213,50 0,21% Continental AG
Daimler AG 68,36 -0,84% Daimler AG
FORM Holdings Corp 1,07 0,00% FORM Holdings Corp
Fresenius SE & Co. KGaA (St.) 71,17 0,84% Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
FUCHS PETROLUB SE Vz. 49,92 -0,34% FUCHS PETROLUB SE Vz.
FUCHS PETROLUB SE St. 43,58 -0,19% FUCHS PETROLUB SE St.
GRENKE AG 85,20 0,53% GRENKE AG
Henkel KGaA St. 104,95 -0,85% Henkel KGaA St.
KPS AG 14,38 0,56% KPS AG
KRONES AG 111,25 -0,18% KRONES AG
Merck KGaA 93,93 -0,60% Merck KGaA
Nemetschek SE 78,80 1,53% Nemetschek SE
SAP SE 95,22 -0,40% SAP SE
Symrise AG 64,88 0,17% Symrise AG
technotrans AG 46,00 -0,23% technotrans AG
Wirecard AG 80,15 -1,41% Wirecard AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.991,28
0,01%
TecDAX 2.486,53
-0,34%
MDAX 26.053,33
0,13%
SDAX 11.857,02
-0,11%
EURO STOXX 390,92
0,19%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit