UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CHARTANALYSE

Deutsche Bank-Aktie im Crash-Modus: Wie tief das Papier noch fallen kann

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG
12,70 EUR
-0,02 EUR -0,13 %
29.06.2016 - 16:05

Die Deutsche Bank-Aktie notiert auf dem tiefsten Stand dieses Jahrtausends, aber ist sie schon ein Schnäppchen? Zumindest die Statistik deutet auf eine bald bevor stehende Bärenmarktrally hin. Gewinnchance: 45 bis 80 Prozent. Von Andreas Büchler



Ausgangssituation und Signal



Immer wenn der Kurs eines Blue Chips ins Bodenlose fällt, erwachen bei Börsianern die Schnäppchenjäger-Instinkte. Ist die Deutsche Bank wirklich nur noch halb so viel wert wie vor drei Monaten? Die Antwort kann auch lauten: Sie war schon damals viel zu teuer und korrigiert nun auf den "richtigen" Preis. Da es am Markt keine Wahrheit gibt außer die Mehrheitsmeinung, die letztendlich zur finalen Preisbildung eines Papiers führt, hilft nur der Blick auf vergangene Übertreibungsphasen.

Zunächst die langfristige Perspektive: Der Abstand des aktuellen Kurses zum 200-Tage-Durchschnitt (violetter Indikator unter dem Wochenchart) beträgt aktuell 45 Prozent. Vergleichbare Ausschläge waren in den vergangenen 20 Jahren nur fünf Mal zu beobachten. In vier dieser Fälle drehte der Kurs anschließend deutlich nach oben. Nur 2008/2009 fiel die Aktie auf bis zu 68 Prozent unter ihr langfristiges Mittel. Aktuell hilft auch, dass die Kurse am unteren Rand eines Abwärtstrendkanals angekommen sind.

Auch kurzfristig scheint der Kurs mit einem Rückfall um 20 Prozent unter den Monatsdurchschnitt (blauer Indikator unter dem Tageschart) sein Limit ausgereizt zu haben. Auch hier wieder bildet der 2008er-Crash mit Minus 40 Prozent aber eine Ausnahme, die zeigt, dass stets noch Luft nach unten bleibt. Wahrscheinlich sind diese Mega-Übertreibungen aber nicht.

Empfehlung



Auch im Ein-Stunden-Chart der vergangenen Wochen zeigt der Trend nach unten und dürfte sich - wie in allen anderen Zeitebenen - so schnell nicht umkehren. Hier wird jedoch deutlich, wie viel Potenzial im Falle einer Erholung besteht. Frühestens um 14,60/14,80 dürften bei einer Bärenmarktrally wieder Gewinnmitnahmen erfolgen. Es folgt die Abwärtstrendlinie um 15,30, die auf der Höhe des nun nach unten durchbrochenen 2009er-Tiefs liegt und vermutlich die Endstation einer Gegenbewegung nach oben ist. Nur im Idealfall sollten Preise um 15,80 / 16 Euro erreichbar werden, wo ebenfalls einige Wendepunkte erkennbar sind.

Das Potenzial nach oben ist - insbesondere mit dem passenden Hebelzertifikat - beachtlich. Die am Ende der Analyse vorgestellte Trading-Idee ist dennoch nur für besonders risikofreudige Investoren, die wissen, dass die möglichen hohen Renditen von 45 bis 80 Prozent an den beiden erstgenannten Kurszielen nur um den Preis eines Totalverlustes des Spekulationskapitals erzielbar sind. Entsprechend gering sollten die Einsätze ausfallen. Für Investoren mit langfristigem Zeithorizont ist die Aktie dagegen noch nichts, dafür muss sie erst einmal einen Boden bilden.

Wochenchart





Tageschart





1-Stunden-Chart





Auf Seite 2: Produktidee



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Reuters, privat

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Bank AG 12,66 0,12% Deutsche Bank AG

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14:10 Deutsche Bank Neutral UBS AG
28.06.16 Deutsche Bank Hold HSBC
28.06.16 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
28.06.16 Deutsche Bank neutral Robert W. Baird & Co. Incorporated
27.06.16 Deutsche Bank Halten DZ-Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit