HAUCK & AUFHÄUSER-STUDIE

Diese fünf deutschen Nebenwerte haben Überflieger-Qualitäten

Diese fünf deutschen Nebenwerte haben Überflieger-Qualitäten
27.05.2017 05:10:00

Seite 6 von 6



Pantaleon Entertainment (WKN: A12UPJ)



Eindeutig das meiste Kurspotenzial traut Hauck & Aufhäuser der Aktie von Pantaleon Entertainment zu. Bei einem Kursziel von 118,00 Euro ergibt sich ein Kurspotenzial von 51,6 Prozent.

Die Vorgabe war im Dezember von bisher 106,00 Euro angehoben worden. Zur Begründung hieß es damals, das Unternehmen habe die App-Version seiner Video on Demand-Plattform Pantaflix eingeführt. Dies sei sehr positiv, da die Plattform den Kunden nun auf verschiedenen Geräten zur Verfügung stehe und somit gut auf die globale Markteinführung im Geschäftsjahr 2017 vorbereitet sei. Testdaten der kürzlich beendeten Beta-Version hätten gezeigt, dass die Plattform bereits ermutigende Kundenrückmeldungen noch vor dem Rollout erhalte.

Jüngst berichtete das Unternehmen über eine sehr gute Resonanz für die Serie "You are wanted" auf Amazon Prime Video und über einen erhaltenen Auftrag zur Produktion für eine zweite Staffel dieser Serie. Außerdem war von Vorgesprächen mit einem potenziellen Kooperationspartner aus China über die Gründung eines Joint Venture für die Realisierung des weiteren Ausbaus der Video-On-Demand-Plattform Pantaflix die Rede.

Der zuständige Analyst Pierre Groning setzt bei Pantaleon vor allem große Hoffnungen auf Pantaflix. Dahinter steckt eine innovative und cloud-basierte Video-on-Demand (VoD) Plattform, die Filmproduzenten und Rechteinhaber erstmalig in die Lage versetzt, ihre Produktionen mit wenigen Klicks einem weltweiten Publikum in mehr als 240 Territorien anzubieten. Dabei reduziert Pantaflix durch einen unmittelbaren Marktzugang die Verwertungsstufen. 75 Prozent des Umsatzes gehen direkt an den Produzenten, 25 Prozent verbleiben bei Pantaflix. Produzenten erhalten damit für ihre Filme die bis zu 7,5 fache Vergütung gegenüber etablierten Plattformen.

Im Jahr 2015 beliefen sich die weltweiten Umsätze mit VoD-Diensten auf 11,2 Milliarden Euro. Bis zum Jahr 2020 werden sich diese voraussichtlich verdoppeln, da sich die Sehgewohnheiten der Kunden nachhaltig verändern - weg von linearem Fernsehen hin zu flexiblen VoD-Diensten, unter anderem auf digitalen Endgeräten wie Smartphone und Tablet-PC. Pantaflix habe sich durch seinen innovativen Ansatz für ein überdurchschnittliches Wachstum in diesem Markt positioniert. Gröning spricht von einem enormen Marktpotenzial.

Allerdings beinhalten die Schätzungen für2017 noch einen Verlust von 4,01 Euro je Aktie nach minus 5,57 Euro im Vorjahr. 2018 soll dann aber ein Plus von 6,99 Euro je Aktie herausspringen. Geht diese Rechnung auf, würde sich die Bewertung mit einem Schlag in einem ganz anderen Licht als noch aktuell darstellen.

Charttechnik



Die Aktie von Pantaleon ist erst seit März 2015 börsennotiert. Gemessen an dieser relativ kurzen Zeit ist bei diesem Titel aber schon einiges passiert. Das lässt sich an den Tiefst- und an den Höchstkursen ablesen. Denn diese betrugen 30,00 Euro und 106,15 Euro und liegen damit ziemlich weit auseinander. Nach starken Kurssteigerungen von November bis Februar hat sich seitdem eine Korrektur breit gemacht. Kurzfristig negativ wäre es hier, wenn die Unterstützungszone von 75 Euro unterschritten werden sollte, wäre dann doch eine zeitliche und räumliche Ausdehnung dieser Korrekturphase einzukalkulieren.

Profil



Die Pantaleon Entertainment AG ist ein Medienunternehmen mit einer starken Fokussierung auf den Bereich Kino. Kern der Geschäftstätigkeit der Pantaleon Entertainment AG und ihrer Tochtergesellschaften bildet die Entwicklung und Herstellung von Kinofilmen sowie die Verwertung der daraus entstehenden Rechte, die in der Regel über weltweit führende Filmverleiher national und international über viele Stufen der Verwertungskette vermarktet werden.

Die Basis der Pantaleon Gruppe wurde 2009 mit der Gründung der Pantaleon Entertainment GmbH in Berlin geschaffen. 2015 gehört Pantaleon nach eigener Einschätzung zu den führenden deutschen Produktionsunternehmen für Kinofilme und innovative Unterhaltungsformate. Bedeutende Filmpreise, darunter der Deutsche Filmpreis, bestätigen die erfolgreiche Philosophie. Pantaleon verfügt mit der March&Friends GmbH über eine hauseigene Agentur, die kreative Vermarktungskonzepte und Branded Entertainment Formate entwickelt, Sponsorings und Product Placements akquiriert. Darüber hinaus entwickelt sich March&Friends verstärkt zu einer erfolgreichen Online- und Social Media Agentur.



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Lee Pettet/Istockphoto, BO, BO, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

Amazon.com Inc. 888,29 -0,01% Amazon.com Inc.
Deutsche Telekom AG 17,91 0,34% Deutsche Telekom AG
Drillisch AG 55,88 -1,17% Drillisch AG
FORM Holdings Corp 1,54 0,59% FORM Holdings Corp
freenet AG 32,21 0,59% freenet AG
GfK SE 47,20 -0,18% GfK SE
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) 19,23 0,71% HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)
KSB AG 445,85 1,63% KSB AG
MLP AG 6,08 -0,12% MLP AG
PANTALEON Entertainment AG 130,00 1,92% PANTALEON Entertainment AG
Rocket Internet SE 21,39 -2,35% Rocket Internet SE
United Internet AG 48,38 -0,54% United Internet AG
Vodafone Group PLC 2,65 -0,30% Vodafone Group PLC

Indizes in diesem Artikel

TecDAX 2.275,43
-0,02%
MDAX 25.208,33
0,38%
SDAX 11.103,00
0,02%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit