ANALYSE

Dr. Doom Nouriel Roubini: Neun Gründe, warum Europa anfälliger ist als die USA

Dr. Doom Nouriel Roubini: Neun Gründe, warum Europa anfälliger ist als die USA
09.01.2015 07:32:00

Seite 11 von 11



Fazit: Die Zukunft der Eurozone steht auf dem Spiel

Zum Jahreswechsel 2014/2015 lässt Roubini gedanklich Revue passieren, was er im vergangenen Jahrzehnt alles über die Eurozone geschrieben hat. Diese Überlegungen bringen ihn zu der etwas provakant klingenden These, wonach in unserer Welt Volkswirtschaften entweder wachsen, weil die Bevölkerung gewillt ist sehr viel zu arbeiten oder weil Arbeitnehmer und Angestellten besonders kreativ und innovativ sind. Etwas verallgemeinernd gesprochen habe sich Asien dabei dazu entschieden, sehr hart zu arbeiten. Das täten die Amerikaner zwar ebenfalls, aber nicht ganz so ausdauernd in Stunden gerechnet wie die Asiaten. Dafür seien die USA in vielerlei Hinsicht führend bei Innovationen und in Sachen Technologie.

Europa befindet sich nach Einschätzung von Roubini in beiden Fällen in einer schlechteren Ausgangslage. Freizeit und Urlaub seien für Europäer von überragender Bedeutung und es fehle an Produktinnovationen, um den damit verbundenen Produktivitätsverlust wieder wettzumachen. Was Europa nach wie vor zu bieten habe, sei viel Kultur und das locke auch viele reiche Chinesen und Inder an. Doch wenn Europa nicht zu einem zweiten Florida werden wolle und damit zu einer Halbinsel voll mit Urlaubern und Ruheständlern, dann sollte man sich schnell zu radikalen Reformen durchringen. All der zuvor genannten neun Schwachpunkte sind laut Roubini Anlass genug für tiefgreifende Beschlüsse durch die Politik. Auch die Investoren sollten sich daran erinnern, wenn sie auf die Zukunft der Eurozone wetten.

Seite: Zurück 1 | ... | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |

Weitere Links:


Bildquelle: Rick Wilking/Reuters, iStockphoto, 123RF, POOL New/Reuters, Istockphoto, John Kolesidis/Reuters, Robert Metsch/ECB, Lucas Jackson/Reuters, Kai Pfaffenbach/Reuters, Yves Herman/Reuters

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 10.623,92
0,29%
FTSE 100 6.847,27
-0,31%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit