HAUCK & AUFHÄUSER-STUDIE

Dürr-Aktie, Bertrandt und Co: Wo Anleger einsteigen können

Dürr-Aktie, Bertrandt und Co: Wo Anleger einsteigen können
19.02.2016 07:22:00

Deutsche Automobil-Zulieferer haben keinen leichten Stand mehr. Dennoch sind einige Branchentitel laut Analysten kaufenswert. Welche Zulieferer es auf die Empfehlungsliste von Hauck & Aufhäuser geschafft haben. Von Jürgen Büttner

Die Stimmung rund um den Autosektor ist spätestens seit dem VW-Abgasskandal getrübt. Doch wenn es nur nach den Zulassungszahlen geht, dann ist die Stimmung schlechter als die Lage. So kamen im vergangenen Jahr rund 3,2 Millionen Autos neu auf Deutschlands Straßen - ein Plus von sechs Prozent im Vergleich mit 2014. Auch in Europa erzielten die Auto-Neuzulassungen ein deutliches Plus. Der europäische Branchenverband ACEA berichtete für Dezember 2015 in der EU28+EFTA-Staaten mit einem Plus von 15,9 Prozent über den achtundzwanzigsten monatlichen Anstieg in Folge. Alle fünf größten Märkte in Europa wuchsen demnach deutlich.

Mit 17,5 Millionen verkauften Fahrzeugen erreichte auch der US-Markt im Jahr 2015 fast wieder sein Allzeithoch von 17,8 Millionen verkauften Einheiten aus dem Jahr 2000. Der amerikanische Automarkt sollte infolge der florierenden US-Wirtschaft auch in den nächsten 2 Jahren weiter auf ein neues Rekordhoch von mehr als 18,0 Millionen Einheiten zulegen, heißt es in einer Markteinschätzung der NordLB. Auch in China wuchsen die Fahrzeugverkäufe im Dezember um 19,0 Prozent. Das Reich der Mitte ist längst zum größten Automarkt weltweit aufgestiegen und mit unter 100 Autos pro 1.000 Einwohner ist der Motorisierungsgrad noch immer relativ niedrig. In den westeuropäischen Ländern kommen jedenfalls rund 500 bis 550 Autos auf 1.000 Einwohner gibt und in den USA sogar mehr als 700 Autos auf 1.000 Einwohner. Das spricht für anhaltenden Nachholbedarf in China.

Dennoch machen sich Branchenbeobachter und Anleger schon seit einiger Zeit einige Sorgen um den Sektor. Getrieben wird die Angst durch die zunehmenden Spekulationen um eine Schwäche der Weltwirtschaft und einem möglicherweise bald erreichten Hochpunkt im laufenden Automobilzyklus. Genährt werden derartige Befürchtungen auch durch den VW-Abgasskandal, zumal nicht ausgeschlossen wird, dass die Wolfsburger deshalb eine Rabattschlacht lostreten könnten, um nicht zu viele Marktanteile zu verlieren.



Wie sehr alles das auf die Aktienkurse der Branchenvertreter durchschlägt, lässt sich unter anderem am DAXsector All Automobile Performance Index ablesen. Dieser hat alleine in diesem Jahr bereits knapp 22 Prozent an Wert verloren und gemessen an dem am 16. März 2015 aufgestellten Rekordhoch von 224,63 Punkten beträgt das Minus sogar gut 40 Prozent. Charttechnisch intakte Abwärtstrends verbieten im Grunde genommen derzeit einen Einstieg, aber noch den bereits sehr großen Einbußen sind die Bewertungen teilweise optisch sehr günstig geworden. Viele Analysten raten jedenfalls zum Kaufen und auch bei Hauck & Aufhäuser finden die Analysten unter den deutschen Autoaktien sechs kaufenswerte Titel. Die Kursziele von Hauck & Aufhäuser bewegen sich bei diesen Werten, die auf den nächsten Seiten etwas näher vorgestellt werden, zwischen 22 Prozent und 99 Prozent über den aktuellen Notierungen.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Bildquelle: Dürr AG

Aktien in diesem Artikel

Acea S.P.A. 10,84 -0,79% Acea S.P.A.
Bertrandt AG 96,55 -1,38% Bertrandt AG
Daimler AG 61,50 -0,61% Daimler AG
Dürr AG 74,35 -2,25% Dürr AG
ElringKlinger AG 15,22 -0,85% ElringKlinger AG
NORMA Group SE 46,22 -1,15% NORMA Group SE
SAF-Holland S.A. 10,70 0,38% SAF-Holland S.A.
Ultrasonic AG 0,01 0,00% Ultrasonic AG

Aktienempfehlungen zu Bertrandt AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.08.16 Bertrandt kaufen Bankhaus Lampe KG
11.08.16 Bertrandt kaufen DZ BANK
10.08.16 Bertrandt buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.08.16 Bertrandt kaufen Bankhaus Lampe KG
10.08.16 Bertrandt buy Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

MDAX 21.319,76
-0,07%
SDAX 9.209,71
-0,79%
DAXsector All Automobile 145,27
-0,95%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit