NORDLB-STUDIE

ENI-Aktie, BP und Co.: Die besten Ölaktien fürs Depot

ENI-Aktie, BP und Co.: Die besten Ölaktien fürs Depot

WKN: 897791 ISIN: IT0003132476 Eni S.p.A.

13,70 EUR
-0,07 EUR -0,51 %
20.10.2017 - 06:04
09.10.2017 02:20:00

Seite 6 von 6



Exxon Mobil-Aktie



Bei Exxon Mobil hat die NordLB das Kursziel im Zuge einer Kaufempfehlung auf 100,00 Dollar festgezurrt. Damit verfügt dieser im Dow Jones Industrial Average vertretene Titel theoretisch über ein Kurspotenzial von 22,5 Prozent.

In Sachen Geschäftsentwicklung und Perspektiven heißt es von Seiten des Analysten Oliver Drebing, dass das zuletzt vorgelegte Ergebnis leicht unter den Prognosen ausgefallen ist. Unter anderem seien Ergebniseinbußen durch niedrigere Fördermengen zu konstatieren gewesen. Dafür sei aber die Verarbeitung dank gestiegener Margen und Auslastungen nochmals stärker ausgefallen. Den Investitionsplan für 2017 habe die Gesellschaft bestätigt und die Dividende sei über die Innenfinanzierung gedeckt.

Den Schätzungen zufolge soll der Gewinn je Aktie von 2016 bis 2018 von 1,88 Dollar über 3,64 Dollar auf 4,14 Dollar steigen. Mit der Ausschüttung soll es gleichzeitig von 2,98 Dollar über 3,06 Dollar auf 3,20 Dollar je Anteilsschein nach oben gehen.

Als Stärken und Chancen werden die geringe Verschuldungsquote sowie der ansteigende Dividendenpfad genannt. Lobend findet zudem Erwähnung, dass der Konzern aufgrund der Unternehmensgröße weltweit über ein erhebliches Gewicht am Markt und gegenüber politischen Entscheidungsträgern verfügt. Eine Stütze sei auch das Downstream-Geschäft, weil bei fallenden Rohöl-Notierungen über diese Schiene höhere Ergebnisbeiträge aus dem Produktgeschäft winkten.

Unter den Schwächen und Risiken führt die NordLB dagegen die Ergebnisbeiträge der Upstream-Aktivitäten, die durch den Einbruch der Rohöl-Notierungen stark beschnitten würden. Bei Flüssigerdgas/LNG drohten außerdem längerfristig Preisrisiken aus einem möglichem Überangebot nach 2020. Hinzu kämen erhöhte Risiken für Russland-Investitionen sowie grundsätzliche Gefahren wie Fehlschläge in der Exploration oder gravierende Umweltschäden.

Zusammenfassend heißt es zu diesem Wert, mit einem defensiv ausgerichteten Portfolio stehe Exxon Mobil für Verlässlichkeit und Kontinuität. Der Investitionsplan lasse Raum für das Ausnutzen strategischer Opportunitäten. Unverrückbar bleibe die Zusage einer progressiven Dividende, allerdings seien Aktienrückkäufe bis auf weiteres eingestellt.

Charttechnik





Langfristig-Anleger hatten mit den Aktien von Exxon Mobil von Januar 1978 bis Junoi 2014 eine tolle Zeit. Denn damals stieg der Kurs von 2,71 Dollar auf 104,38 Dollar und zudem gab es meist auch noch eine attraktive Dividendenrendite. Doch durch die ins Stocken geratene Ölpreis-Entwicklung ist auch die Notiz von Exxon Mobil in den vergangenen Jahren nicht mehr vorwärts gekommen. Selbst von der Ölpreiserholung seit Anfang 2016 hat der Wert nicht richtig profitiert und ein intakter Seitwärtstrend lässt momentan kein uneingeschränkt positives Charturteil zu.

Profil



Exxon Mobil ist der größte der global operierenden Öl- und Gaskonzerne. Das integrierte Geschäftsmodell reicht von der Exploration und Förderung von Rohöl/Gas ("Upstream") zu Aktivitäten, die sich von der Weiterverarbeitung zu Petrochemikalien, Kraft- und Schmierstoffen bis zum Vertrieb an den Endkunden erstrecken ("Downstream"). Der Anteil der Erdgasförderung an der Produktionsleistung von 4.053 kboe/d (Tausend Barrel Öläquivalent je Tag, Angaben bezogen auf 2016) beträgt 39 Prozent (Vorjahr: 43 Prozent), der Anteil der Produktion von Rohöl und Flüssigerdgas/LNG 61 Prozent (Vorjahr: 57 Prozent).

Mit Kasachstan vornan ist Asien die wichtigste Förderregion sowohl des Gas- (2016: 37 Prozent Anteil an konzernweiter Gasförderung) als auch des Ölgeschäfts (30 Prozent Produktionsanteil). Exxon Mobil ist stark in Russland investiert (Sibirien, Sachalin). Auf die USA entfallen 21 Prozent der konzernweiten Rohöl- und 30 Prozent der Erdgasproduktion. Europa hat innerhalb des Konzerns einen Anteil von 21 Prozent an der Gasproduktion. Allein auf die Ölförderung konzentrieren sich die Afrika-Aktivitäten, deren hohe operative Marge hervorsticht (20 Prozent der konzernweiten Ölproduktion). Expansionsprojekte sind untern anderem Kashagan (Kaspisches Meer) und der Ausbau der LNG-Kapazität in Australien.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Thinkstock, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Eni S.p.A. 13,70 -0,51% Eni S.p.A.
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil) 70,24 0,19% ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)
Repsol S.A. (spons. ADRs) 15,02 0,00% Repsol S.A. (spons. ADRs)
Rosneft 4,76 0,87% Rosneft
Shell (Royal Dutch Shell) (A) 25,76 0,19% Shell (Royal Dutch Shell) (A)

Rohstoffe in diesem Artikel

Heizölpreis 47,02 0,00
0,00
Ölpreis (WTI) 51,56 0,16
0,31

Aktienempfehlungen zu Eni S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.10.17 Eni Underweight JP Morgan Chase & Co.
19.10.17 Eni buy Jefferies & Company Inc.
13.10.17 Eni Hold HSBC
10.10.17 Eni buy UBS AG
04.10.17 Eni Hold Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 23.163,04
0,02%
EURO STOXX 50 3.602,08
-0,49%
FTSE 100 7.523,04
-0,26%
CAC 40 5.368,29
-0,29%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit