UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

EU-Währungskommissar Moscovici will IWF bei Griechenland-Hilfen im Boot behalten

MÜNCHEN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission will den Internationalen Währungsfonds (IWF) bei den Griechenland-Hilfen im Boot behalten. Dem Bestreben der griechischen Regierung, den IWF als Gläubiger des Landes loszuwerden, erteilte Währungskommissar Pierre Moscovici eine deutliche Absage. "Lasst uns mit dem IWF nicht spielen. Ich will, dass der Fonds bei der Griechenland-Hilfe an Bord bleibt", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (SZ/Donnerstagausgabe). "Wir werden versuchen, eine Einigung mit dem Fonds zu erreichen." Dies sei eine Frage der Glaubwürdigkeit, "denn für viele Mitgliedsländer ist die Beteiligung des IWF ein heikler Punkt, nicht nur für Deutschland." Der IWF hat sich bislang noch nicht entschieden, ob er Griechenland mit weiteren Milliardenkrediten unterstützen wird./men

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit