Gescheiterte Fusion: Deutsche Börse sieht sich allein gut aufgestellt

Gescheiterte Fusion: Deutsche Börse sieht sich allein gut aufgestellt

WKN: 581005 ISIN: DE0005810055 Deutsche Börse AG

90,45 EUR
-0,70 EUR -0,76 %
26.05.2017 - 15:53
29.03.2017 12:39:40

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange setzt die Deutsche Börse auf Wachstum aus eigener Kraft. "Die Deutsche Börse ist auch allein sehr gut aufgestellt, um im globalen Wettbewerb mit anderen Börsenbetreibern bestehen zu können", erklärte Börsenchef Carsten Kengeter am Mittwoch in Frankfurt. Die Wachstumsstrategie des Unternehmens ziele darauf ab, Kunden neue Produkte, Dienstleistungen und Technologien anzubieten. Mittelfristig erwarte das Unternehmen ein jährliches Wachstum des Konzerngewinns von 10 bis 15 Prozent.

Zugleich bedauerte Aufsichtsratschef Joachim Faber die Entscheidung der EU-Kommission als "einen Rückschlag für Europa, für die Kapitalmarktunion und für die Brücke zwischen Kontinentaleuropa und Großbritannien". Die Chance, einen in Europa ansässigen globalen Börsenbetreiber zu schaffen, sei damit vertan. Die EU-Kommission hatte den milliardenschweren Deal am Mittwoch untersagt. Er "hätte den Wettbewerb erheblich eingeschränkt", begründete Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager die Entscheidung./mar/DP/tos

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Börse AG 90,49 -0,02% Deutsche Börse AG

Aktienempfehlungen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.05.17 Deutsche Börse buy HSBC
08.05.17 Deutsche Börse Neutral Macquarie Research
28.04.17 Deutsche Börse Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.04.17 Deutsche Börse Halten Independent Research GmbH
28.04.17 Deutsche Börse Outperform BNP PARIBAS
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit