Griechischer Notenbankchef fordert Umsetzung von Reformprogramm

Griechischer Notenbankchef fordert Umsetzung von Reformprogramm
03.01.2016 12:12:40

ATHEN (dpa-AFX) - Griechenlands Zentralbankchef hat die Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras zur Umsetzung des Reformprogramms aufgefordert. Ein neuer Streit mit dem Partnern in der Eurozone würde Griechenland wieder in eine tiefe Krise stürzen, sagte Ioannis Stournaras der Athener Zeitung "Kathimerini" (Sonntag). "Ein neuer Rückzieher (vom Reformprogramm) ist undenkbar." Stournaras rief zu einer breiteren Verständigung der politischen Kräfte des Landes auf. Auch das Parlament müsse angesichts schwieriger neuer Sparmaßnahmen mitmachen.

Europa sei nun verwundbarer, warnte Stournaras. Es gebe neue "asymmetrische Probleme" wie Terror und Flüchtlingskrise sowie die Volksabstimmung in Grpoßbritannien über einen Austritt aus der EU ("Brexit"). Ein neues Scheitern des griechischen Rettungsprogramms wäre demnach "äußerst gefährlich", mahnte der Notenbankchef.

Das Athener Parlament muss in den kommenden zwei Monaten umstrittene Gesetze billigen, die aber Voraussetzungen für die Gläubiger sind, dem pleitebedrohten Griechenland weiter unter die Arme zu greifen. Dabei geht es um eine umfangreiche Rentenreform sowie um zusätzliche Steuern für Landwirte./tt/DP/stk

Banner

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit