Grüne: Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge nur Notlösung

Grüne: Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge nur Notlösung
27.03.2016 14:36:39

BERLIN (dpa-AFX) - Ein-Euro-Jobs können für Flüchtlinge nach Einschätzung der Grünen nur eine Notlösung sein. Vor allem gelte es die Asylverfahren zu beschleunigen, um die Menschen "so schnell wie möglich regulär in die Betriebe zu bringen", sagte die grüne Arbeitsmarktpolitikerin Brigitte Pothmer der "Welt am Sonntag". "Denn je länger das Warten dauert, desto schwieriger wird der Weg in Arbeit und Ausbildung."

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hatte im Februar für die Schaffung von 100 000 Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge 450 Millionen Euro jährlich eingefordert. Dieses Vorhaben war von Ökonomen kritisiert worden.

Auch Arbeitgeber und Gewerkschaften zeigen sich skeptisch. Als Übergangslösung für eine sinnstiftende Tätigkeit könnten Arbeitsgelegenheiten durchaus genutzt werden, erklärte die Arbeitgebervereinigung BDA. "Dafür brauchen wir allerdings kein neues 100 000er-Programm." Im Vordergrund müssten Ausbildung und Vermittlung in reguläre Beschäftigung stehen.

"Stundenweise ausgeübte Ein-Euro-Jobs in den Aufnahmeeinrichtungen können allenfalls in der Anfangsphase sinnvoll sein", sagt auch DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Ein-Euro-Jobs für anerkannte Flüchtlinge seien hingegen eine Sackgasse./rh/DP/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit