HSH Nordbank verschiebt Bilanzvorlage wegen Verhandlungen mit EU

HSH Nordbank verschiebt Bilanzvorlage wegen Verhandlungen mit EU
03.03.2016 18:31:52

Frankfurt (Reuters) - Die HSH Nordbank legt ihre Zahlen für das Jahr 2015 wegen andauernder Diskussionen mit der EU-Kommission über den Umbau des Instituts später vor als geplant.

Der Konzernabschluss werde nicht wie bisher anvisiert auf einer Bilanzpressekonferenz am 24. März vorgestellt, teilte die Hamburger Landesbank am Donnerstag mit. Hintergrund seien "noch offene bilanzrelevante Fragen" in den Gesprächen mit der EU. Ein neuer Termin für die Bilanzvorlage werde zeitnah bekanntgeben.

Die EU hatte sich mit der Bundesrepublik Deutschland und den HSH-Mehrheitseignern, den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein, im Oktober auf die Eckpunkte des Umbaus geeinigt. Das unter der Schiffskrise leidende Geldhaus kann milliardenschwere Kreditpakete in eine Zweckgesellschaft der Länder auslagern und am Markt verkaufen. Bis 2018 muss die HSH dann einen Käufer finden oder abgewickelt werden. Die finale Entscheidung der EU über alle Details des Umbaus werde weiter im zweiten Quartal erwartet, erklärte die Bank.

Banner

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit