Hotel-Fusion: Chinesen stechen Marriott bei Starwood-Übernahme aus

Hotel-Fusion: Chinesen stechen Marriott bei Starwood-Übernahme aus

WKN: 913070 ISIN: US5719032022 Marriott Inc.

89,23 EUR
-0,67 EUR -0,74 %
29.06.2017 - 15:54
18.03.2016 15:55:39

STAMFORD (dpa-AFX) - Die Hotelkette Marriott hat bei der geplanten Übernahme der Rivalin Starwood das Nachsehen. Das Management der umworbenen Gesellschaft sprach sich für die etwa 13,2 Milliarden Dollar (11,7 Mrd Euro) schwere Kaufofferte einer Bietergruppe um den chinesischen Versicherer Anbang aus, wie Starwood am Freitag mitteilte. Marriott hat aber das Recht, bis zum 28. März nachzuverhandeln.

Anfang der Woche war bekanntgeworden, dass das Konsortium, zu dem neben Anbang auch die Beteiligungsfirmen JC Flowers und Primavera Capital zählen, Marriott mit einem deutlich höheren Angebot Konkurrenz macht. Nun hat die Bietergruppe ihre Offerte für Starwood noch einmal von 76 auf 78 Dollar pro Aktie in bar erhöht. Anbang hatte 2014 bereits das Waldorf-Astoria-Hotel in New York gekauft.

Eigentlich hatten Marriott und Starwood bereits im November eine Fusion vereinbart, die Mitte 2016 vollzogen werden sollte. Marriott bekräftigte am Freitag die Auffassung, dass der geplante Zusammenschluss im besten Interesse der Unternehmen und der Aktionäre sei. Man werde nun sorgfältig Alternativen abwägen. Starwood müsste Marriott 400 Millionen Dollar zahlen, wenn die Fusion scheitert./hbr/DP/edh

Aktien in diesem Artikel

Marriott Inc. 89,23 -0,74% Marriott Inc.

Aktienempfehlungen zu Marriott Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
12.06.17 Marriott Outperform RBC Capital Markets
10.05.17 Marriott Buy Canaccord Adams
09.05.17 Marriott Hold Stifel, Nicolaus & Co., Inc.
03.03.17 Marriott Outperform RBC Capital Markets
21.02.17 Marriott Hold SunTrust
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit