ANALYSE

Insiderdeals bei Infineon-Aktie, Fresenius und Init: Wo Top-Manager kaufen und verkaufen

Insiderdeals bei Infineon-Aktie, Fresenius und Init: Wo Top-Manager kaufen und verkaufen

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

197,35 EUR
1,88 EUR 0,96 %
15.12.2017 - 18:59
08.01.2016 07:09:00

Im Dezember haben bei Infineon zahlreiche Unternehmensinsider ihr Gehalt aufgebessert und Aktien des von ihnen geführten Unternehmens verkauft. Kauftransaktionen gab es hingegen bei Fresenius SE und Init Innovation zu berichten. Von Jörg Bernhard

Der DAX-Wert-Infineon bewegte sich im Dezember auf dem höchsten Niveau seit über zehn Jahren. Jeweils zwei Vorstände und Aufsichtsräte haben ihre als Vergütungsbestandteil erhaltenen Aktienoptionen verkauft. Neben Reinhard Ploss, dem Vorstandsvorsitzenden von Infineon, trennte sich auch Finanzvorstand Dominik Asam auf diesem Weg von Infineon Aktien. Die Erlöse können sich sehen lassen und beliefen sich bei Herrn Ploss auf über 1,2 Millionen (95.800 Stück) und bei Herrn Asam sogar auf mehr als 2,1 Millionen Euro (167.400 Stück).

Beim Aufsichtsrat Peter Bauer (Aktionärsvertreter) fiel das zusätzliche Salär mit über 4,6 Millionen Euro (359.800 Stück) noch üppiger aus, während Arbeitnehmervertreter Peter Gruber auf "lediglich" 384.000 Euro (30.000 Stück) kam. Summa summarum waren in der zweiten Dezemberhälfte bei dem Halbleiterproduzenten Infineon Insiderverkäufe in einem Volumen von insgesamt 8,44 Millionen Euro (653.390 Stück) gemeldet worden. Die von den beiden Vorständen Ploss und Asam getätigten Käufe von 14.500 Infineon-Aktien repräsentierten einen Gegenwert von fast 193.000 Euro und seien der Vollständigkeit halber ebenfalls erwähnt.

Seit über drei Jahren befindet sich die Infineon-Aktie in einem klaren Aufwärtstrend, wenngleich im Jahr 2015 die technische Korrektur im Sommer höher ausfiel als die des Vorjahres. Sowohl die 100-Tage- als auch die 200-Tage-Linie tendieren eindeutig nach oben, was Chartisten in der Regel besonders gerne sehen. Anfang Dezember lieferte der Timingindikator Relative-Stärke-Index mit dem Unterschreiten der 70-Prozent-Marke zwar ein Verkaufssignal, ein nennenswerter Rückschlag blieb bislang allerdings aus.

Auf Seite 2: Fresenius-Aufsichtsräte in Kauflaune

Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Infineon Technologies AG

Aktien in diesem Artikel

Allianz 197,15 0,72% Allianz
Infineon AG 22,70 -0,46% Infineon AG

Aktienempfehlungen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
13.12.17 Allianz Underperform Merrill Lynch & Co., Inc.
11.12.17 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
11.12.17 Allianz buy Goldman Sachs Group Inc.
11.12.17 Allianz Equal weight Barclays Capital
04.12.17 Allianz buy Jefferies & Company Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.103,56
0,27%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit