UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lagarde zu Griechenland: 'IWF will kein Drachen sein'

04.02.2016 20:13:41

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat Vorwürfe zu harter Forderungen des IWF an die griechische Rentenreform zurückgewiesen. "Wir wollen nicht der Drachen sein und harsche Forderungen stellen, wir wissen, dass Griechenland in den vergangenen Jahren viel auf sich genommen hat", sagte Lagarde am Donnerstag in Washington.

Das griechische Rentensystem müsse derzeit mit zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes gespeist werden. "Das ist nicht nachhaltig", sagte siee. "Was wir brauchen, sind Maßnahmen, die es nachhaltig machen." Der Durchschnitt in europäischen Ländern liege bei 2,5 Prozent.

In Griechenland demonstrierten am Donnerstag Hunderttausende bei den größten Protestkundgebungen seit Jahren gegen eine geplante Rentenreform. Die Pläne der Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras sehen unter anderem Kürzungen von neuen Renten um durchschnittlich 15 Prozent und erhebliche Einbußen bei Landwirten und Freischaffenden vor./dm/DP/he

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit