Manipulationsvorwürfe gegen Daimler rufen US-Umweltbehörde auf den Plan

Manipulationsvorwürfe gegen Daimler rufen US-Umweltbehörde auf den Plan

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Daimler AG

69,35 EUR
-0,09 EUR -0,13 %
23.02.2017 - 16:19
28.02.2016 19:29:40

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nach der jüngst eingereichten US-Sammelklage gegen Daimler wegen angeblich überhöhter Abgaswerte verlangt die US-Umweltbehörde EPA Aufklärung vom Autobauer. "Wir haben Mercedes kontaktiert und Testergebnisse für die amerikanischen Dieselmotoren eingefordert“, sagte EPA-Direktor Christopher Grundler dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

Laut der vor einigen Tagen eingereichten Klage soll bei bestimmten Diesel-Modellen von Mercedes der Ausstoß von Stickoxid (NOx) die gesetzlichen Vorschriften in den USA bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius um das 65-fache überschreiten. Daimler kündigte an, sich mit allen juristischen Mittel zu verteidigen und mit den Behörden zu kooperieren. „Es ist auch in unserem Interesse, die Anfragen zu beantworten“, sagte ein Konzernsprecher der Zeitung./edh

Banner

Aktien in diesem Artikel

Daimler AG 69,29 -0,14% Daimler AG

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.02.17 Daimler Sell Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.02.17 Daimler kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.17 Daimler Halten Independent Research GmbH
16.02.17 Daimler buy UBS AG
15.02.17 Daimler Equal weight Barclays Capital
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit