UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Merkel äußert sich 'bedrückt' über TTIP-Streit

13.01.2016 20:27:41

FREIBURG (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat generelle Kritik am geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP zurückgewiesen. "Ich bin bedrückt darüber, dass dieses Abkommen so umkämpft ist", sagte sie bei einer Veranstaltung des Walter Eucken Instituts am Mittwoch in Freiburg. Sie werde sich weiter für TTIP einsetzen, da es ich nicht allein um ein wirtschaftlich motiviertes Abkommen handele. Vielmehr schaffe es erstmals Chancen, europäische Werte wie Menschen- und Verbraucherrechte, Umweltschutz sowie Sozialstandards international zu verankern. Das zwischen der EU und den USA geplante Abkommen stößt vor allem in Europa auf Kritik. Merkel würdigte in Freiburg den Ökonomen Walter Eucken (1891-1950)./ruf/DP/men

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit