UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ölpreis-Verfall belastet Bilfinger - Strategie unklar

WKN: 590900 ISIN: DE0005909006 Bilfinger SE
27,10 EUR
-1,76 EUR -6,10 %
24.06.2016 - 17:59

Frankfurt (Reuters) - Der gesunkene Ölpreis und die verhaltene Weltkonjunktur setzen den kriselnden Bau- und Ingenieurdienstleister Bilfinger weiter unter Druck.

"Wir erzielen wesentliche Umsätze mit Kunden aus den derzeit schwierigen Branchen Energie sowie Öl und Gas, somit rechnen wir insgesamt mit einem rückläufigen Volumen in unserem Geschäft", erklärte das Unternehmen in dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht zu 2015. Die Kunden im Öl- und Gasgeschäft, für die Bilfinger Anlagen entwirft, baut und wartet, hielten sich mit Investitionen und Instandhaltungsaufträgen zurück. Der Wettbewerb werde deshalb noch aggressiver werden.

Die Leistung wird nach der Prognose von Bilfinger in diesem Jahr deutlich - und damit um mehr als fünf Prozent - sinken gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 6,2 Milliarden Euro. Hierbei ist das inzwischen verkaufte Geschäftsfeld Water Technologies herausgerechnet. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebita) (2015: 164 Millionen Euro) und der Nettogewinn (93 Millionen Euro) sollen hingegen leicht, also um bis zu fünf Prozent, steigen. Einschließlich des kriselnden und zum Verkauf stehenden Kraftwerksgeschäfts hatte Bilfinger 2015 wegen hoher Abschreibungen den größten Verlust der Firmengeschichte von 489 Millionen Euro ausgewiesen. Die Dividende soll deshalb ausfallen. "Gründe hierfür sind das außergewöhnlich negative Konzernergebnis sowie der hohe Mittelabfluss für laufende und anstehende Restrukturierungsmaßnahmen", hieß es dazu im Bericht.

Vorstandschef Per Utnegaard wollte ursprünglich schon im Februar mehr Details zur Strategie des Konzerns und neue mittelfristige Ziele nennen. Das verschob er nun auf Mai. Denn Anfang des Jahres gab Bilfinger bekannt, seine derzeitige Ertragsperle, das Bau- und Immobilienservicegeschäft zu verkaufen. Dies werde weiterhin ergebnisoffen geprüft, erklärte Utnegaard. "Wir stehen erst am Anfang eines großen Veränderungsprozesses, der uns noch einige Zeit beschäftigen wird."

Aktien in diesem Artikel

Bilfinger SE 27,10 -5,72% Bilfinger SE

Aktienempfehlungen zu Bilfinger SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
21.06.16 Bilfinger Halten Bankhaus Lampe KG
10.06.16 Bilfinger Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.06.16 Bilfinger Neutral UBS AG
06.06.16 Bilfinger Hold HSBC
06.06.16 Bilfinger Verkaufen Bankhaus Lampe KG
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit