UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

ROUNDUP: Anleihe-Investoren bleiben Deutscher Bank größtenteils treu

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Deutsche Bank AG
12,61 EUR
-0,82 EUR -6,11 %
27.06.2016 - 17:59

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das milliardenschwere Anleihen-Rückkaufprogramm der Deutschen Bank (Deutsche Bank) scheint die Anleger wie geplant zu beruhigen. Relativ wenige Investoren zweifeln an der Kapitalstärke der Bank und gingen deshalb bislang auf das Angebot des Instituts ein, bestimmte Schuldscheine vorzeitig zurückzunehmen. Nachdem bereits das Interesse am Umtausch von Euro-Anleihen eher gering war, sieht es bei Dollar-Schuldscheinen ähnlich aus.

An den ersten zehn Tagen des Angebotszeitraums seien ihr Papiere mit einem Nominalwert von 740 Millionen US-Dollar angedient worden, teilte die Bank am Montag in Frankfurt mit. Damit wurde bislang nur gut ein Drittel des möglichen Gesamtvolumens von zwei Milliarden Dollar ausgeschöpft.

"Die relativ geringe Annahme des öffentlichen Kaufangebots sowohl für die auf Euro als auch für die auf US-Dollar lautenden Wertpapiere zeigt, dass sich die Stimmung am Markt verbessert hat und es Anleger bevorzugen, weiter in Deutsche-Bank-Anleihen investiert zu bleiben", hieß es in der Mitteilung. Deutsche-Bank-Aktien kämpften sich am Montag nach Bekanntgabe des bisherigen Verlaufs des Umtauschprogramms aus der Verlustzone wieder in den positiven Bereich.

Auch am schon in der vergangenen Woche abgeschlossenen Kaufprogramm für bestimmte Euro-Anleihen war das Interesse gering. Vom möglichen Volumen in Höhe von drei Milliarden Euro musste die Bank letztlich nur 1,27 Milliarden ausschöpfen. Die Bank erwartet aus den zurückgekauften Anleihen einen positiven Ergebnisbeitrag im ersten Quartal von rund 55 Millionen Euro.

Das Dollar-Programm läuft noch bis 11. März. Allerdings entfällt nun ein Preisvorteil für jene Anleger, die sich früh für den Verkauf der Anleihen entschieden haben. Damit dürfte sich auch das Interesse in Grenzen halten, weiter Schuldscheine der Bank anzudienen, sofern am Markt nicht neue Nervosität auftritt.

Die Deutsche Bank hatte den Rückkauf am 12. Februar gestartet, um die Märkte zu beruhigen. Zuvor waren Sorgen aufgetaucht, dass die Bank angesichts ihres Rekordverlusts von 6,8 Milliarden Euro im vergangenen Jahr und den erwarteten weiteren Kosten für die Beilegung ihrer zahlreichen Rechtsstreitigkeiten bestimmte besonders riskante Schuldscheine nicht mehr bedienen könne. Das hatte das Institut zurückgewiesen und mit dem Rückkaufprogramm untermauert. Positiver Nebeneffekt ist, dass die Bank beim Rückkauf der Anleihen unter dem Nominalwert einen Kapitalgewinn einstreicht und sich künftige Zinszahlungen spart.

Nachteil freilich ist, dass sich die Bank damit Spielräume für neue Investitionen und Geschäfte nimmt. Allerdings verfügte das Institut zuletzt über üppige Liquiditätsreserven von 215 Milliarden Euro. Zudem hat sich das Management ohnehin wegen der zunehmend strengeren Anforderungen der Aufsichtsbehörden eine Verkleinerung der Bilanzsumme vorgenommen./enl/stw/he

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Bank AG 12,54 -6,17% Deutsche Bank AG

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.06.16 Deutsche Bank Halten DZ-Bank AG
27.06.16 Deutsche Bank Neutral Citigroup Corp.
27.06.16 Deutsche Bank Neutral JP Morgan Chase & Co.
24.06.16 Deutsche Bank Verkaufen Independent Research GmbH
23.06.16 Deutsche Bank Neutral Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit