UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Schulz: Briten bewegen sich bei EU-Reformverhandlungen

19.02.2016 12:25:41

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Verhandlungen um die von Großbritannien geforderten EU-Reformen kommen nach Informationen von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz voran. "Die unterschiedlichen Positionen bewegen sich auf einander zu", sagte der SPD-Politiker am Freitag am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. Nach seinem Kenntnisstand bewege sich auch die Regierung des Vereinigten Königreiches in einigen Bereichen. Beispiele nannte er allerdings nicht.

Schulz wertete die Kompromissbereitschaft als notwendige Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss der Gespräche. "Die Methode: 'Ich sage Euch, was Ihr mir geben müsst, damit ich hierbleibe' - die funktioniert nicht", sagte er. "Man muss schon aufeinander zugehen."

Die EU hofft, die Briten mit Zugeständnissen bei Reformforderungen dazu zu bringen, bei einem geplanten Referendum für einen Verbleib ihres Landes in der EU zu stimmen. Als besonders heikel galten bis zuletzt die Forderungen Großbritanniens, zugewanderten EU-Bürgern bestimmte Sozialleistungen kürzen oder vorenthalten zu können./aha/DP/zb

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
Anmelden
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit