28.01.2016 09:11:58

Schweden plant Abschiebung von bis zu 80.000 Asylbewerbern


Stockholm (Reuters) - Schweden will etwa die Hälfte der im vergangenen Jahr eingetroffenen Asylbewerber abschieben.

Von den 163.000 Menschen, die im vergangenen Jahr als Asylbewerber in Land gekommen seien, müssten 60.000 bis 80.000 Schweden wieder verlassen, sagte Innenminister Anders Ygeman in einem Interview der Zeitung "Dagens Industri", das am Donnerstag veröffentlicht wurde. Entweder verließen sie das Land freiwillig oder sie würden unter Zwang abgeschoben. Die Regierung befürchte, dass viele der Betroffenen untertauchten, berichtet die Zeitung. Deswegen verstärke die Polizei ihre Bemühungen, die Personen zu finden und abzuschieben.

Ygeman bezeichnete dies als "große Herausforderung", zu deren Bewältigung mehr Ressourcen aktiviert werden müssten. Außerdem sei eine engere Zusammenarbeit zwischen den Behörden wichtig.

Schweden hatte Ende des vergangenen Jahres seine sehr liberale Einwanderungspolitik gestoppt. Das Land führte Grenz- und Personenkontrollen ein, um dem Ansturm der Migranten Herr zu werden.

Anmeldung notwendig

Benutzername oder E-Mail:
Passwort:
 
Anmelden
 

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto bei boerse-online.de besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit